Turnierpremiere macht Lust auf mehr

Nachwuchs schnuppert bei Großglattbacher Tischtennistagen erste Wettkampfluft – Teilnehmerfelder dürften größer sein

Von Volker Henkel und Steffen-Michael Eigner Erstellt: 31. Dezember 2013, 11:08 Uhr
Turnierpremiere macht Lust auf mehr Julius Baiker (li.) und Marvin Prohaska vom TSV Großglattbach spielen gemeinsam im Doppel. Foto: Fotomoment

Die ersten Turniererfahrungen hat mancher Nachwuchsspieler bei den Tischtennis-Turniertagen des TSV Großglattbach gemacht. Am Freitag, Samstag und Montag haben die Mitglieder der Tischtennisabteilung ihren Sport in der Großglattbacher TSV-Halle gefördert.

Für Julius Baiker und Erik Benkler vom TSV Großglattbach war der U 13-Mannschaftswettbewerb das erste Turnier ihrer jungen Laufbahn. Vor einem Jahr hat Julius das Tischtennis für sich entdeckt, seit einem halben Jahr trainiert Erik mit Schläger und Zelluloidball; zuvor hatten sie Fußball gespielt. Das Training bei der Tischtennisabteilung gefällt ihnen. „Es wird trainiert, aber nicht die ganze Zeit“, sagt Julius Baiker. Es gebe Freiraum, währenddessen einfach gespielt werden könne. Er spielt gerne alleine. „Tischtennis ist da genau die richtige Sportart“, findet Baiker.

Siege und Niederlagen gab es am Freitag für die beiden Elfjährigen im Jugend U13-Mannschaftsturnier. Mit ihnen spielten im Team I der Gastgeber Marvin Pflüger und Marvin Prohaska. Im Team II standen Valentin Hartung, Florian Kuhnle, Simon Langenstein und Marius Sieber für Großglattbach an der Platte.

Etwas nervös waren Julius und Erik vor dem Spiel gegen Hochdorf. Zuvor hatte ihr Team gegen den TSV Kleinsachsenheim und den TTR 2000 Diefenbach gewonnen. Im ersten Einzel im Spiel gegen den TV Hochdorf traf Julius Baiker auf Kai Lörcher und gewann den ersten Satz. Danach machte der Hochdorfer Kai Lörcher mehr Druck. In der Defensive bot Julius Baiker mit schönen Reaktionen immer wieder Paroli bieten. Doch in die Offensive kam er kaum und verlor mit 1:3 Sätzen. „Wir werden mit dem Tischtennis weitermachen“, sagten Julius und Erik nach dem Turnier.

Innerhalb der Tischtennistage des TSV Großglattbach wurden am Samstag die Jugendvereinsmeisterschaften und ein Freizeit-Jedermannturnier ausgetragen. Am gestrigen Montag fanden Mannschaftsturniere der weiblichen und männlichen U 18-Jugend statt. Das Mädchenteam I des TSV Großglattbach mit Svenja Klingel, Michelle Bubser und Lucie Langenstein kam dabei hinter Turniersieger TTG Marbach-Rielingshausen auf den zweiten Platz. Platz drei ging an ein gemischtes Team aus Möhringen und Zaisersweiher. Großglattbach II mit Celine Pflüger, Jenny Reiling und Sarah Pflüger wurde Vierter. Etwas enttäuscht äußerte sich Organisator Volker Langenstein über die schwache Resonanz mit nur je vier Teams in den gestrigen Wettbewerben. Die U 18-Konkurrenz mit Diefenbach, Hochdorf und zwei Teams aus Großglattbach war dennoch bei Redaktionsschluss gestern noch im Gange.

Weiterlesen

Handballer aus Mühlacker und Knittlingen siegen

Enzkreis/Pforzheim. In der Handball-Bezirksliga der Männer hat der TSV Knittlingen am Wochenende mit einem 38:8-Kantersieg über den TV Neuthard II unterstrichen, dass das Rennen um die Titelvergabe und den Aufstieg… »