Sich einmal um die Welt schinden

In Alaska ist er einem Grizzly begegnet, in der Adria sind bei einem Extrem-Triathlon rund um die Welt im Oktober Starkwinde und Schnellboote die größte Gefahr für Jonas Deichmann. Ein 3600-Kilometer-Warmup „rund um Deutschland“ geht der Welt-Tour voraus.

Von Frank Wewoda Erstellt: 29. Juni 2020, 00:00 Uhr
Sich einmal um die Welt schinden So ziemlich alle Langstreckenrekorde auf dem Rad hält der 33 Jahre alte Illinger Jonas Deichmann: 2019 brauchte er für die 18000 Kilometer lange Strecke vom Nordkap nach Kapstadt 72 Tage. Foto: privat

Illingen/Split. Im Kinderbuch-Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne wettet Phileas Fogg, es in dieser Zeit einmal um den Globus zu schaffen. Im späten 19. Jahrhundert, in

Weiterlesen

Sebastian Kienle verletzt sich im Training

Mühlacker/St. Moritz (lh). Der Mühlacker Profi-Triathlet Sebastian Kienle hat sich im Training das Schlüsselbein gebrochen. Das teilte der 35-Jährige, der zuletzt in der Schweiz ein Höhentraining absolvierte, am SIE MÖCHTEN… »