Großglattbacher Junioren trumpfen auf

U18-Tischtennisteam verpasst den Triumph beim Heimturnier um Haaresbreite und wird sensationell Zweiter

Von Steffen-Michael Eigner Erstellt: 31. Dezember 2016, 00:00 Uhr
Großglattbacher Junioren trumpfen auf Marvin Prohaska (li.) und Julius Baiker wehren im Doppel insgesamt sieben Matchbälle ab, können den eigenen aber nicht verwandeln. Foto: Eigner

Als krasser Außenseiter waren die U18-Junioren des TSV Großglattbach ins Turnier bei den heimischen Tischtennistagen gestartet, als Zweitplatzierter sind sie daraus hervorgegangen. Lediglich die Matchbilanz gab in der Endabrechnung den Ausschlag zugunsten des TSV Asperg. Großglattbach II wurde Achter.

Mühlacker-Grossglattbach. Es ist die Netzkante, die den vollkommenen Triumph der Großglattbacher Junioren verhindert. An ihr bleibt der Vorhandschlag von Julius Baiker hängen, der den Sieg im Doppel und damit das entscheidende 4:0 im letzten Endrundenspiel gegen die Spvgg Mönsheim bedeutet hätte. Zuvor haben Julius Baiker und sein Partner Marvin Prohaska einen 0:2-Satzrückstand zum 2:2 wettgemacht, im entscheidenden und hochdramatischen fünften Satz fünf Matchbälle in Folge abgewehrt und so von 5:10 zum 10:10 ausgeglichen. Danach übersteht das Großglattbacher Duo bei 10:11 und 11:12 zwei weitere Matchbälle der Gegner, ehe besagte Topspin-Vorhand misslingt, der das 14:12 bedeutet hätte. Stattdessen gehen der Satz und somit das Match dann doch mit 13:15 verloren.

Kontrahenten der Endrunde sind Titelanwärter in ihren Spielklassen

Mönsheim, immerhin Tabellenführer der Kreisliga West, in der Großglattbach derzeit Siebter ist, verkürzt somit auf 3:1. Zuvor haben Baiker und Prohaska ihre Einzel jeweils in vier Sätzen, Erik Benkler sein Match glatt in drei Sätzen gewonnen. Im zweiten Einzeldurchgang eilt Benkler zu einem zweiten Dreisatzerfolg, der die 4:1-Führung bedeutet. An der Platte nebenan verliert Prohaska wenig später sein zweites Einzel in vier Sätzen zum 4:2-Endstand, das noch ausstehende Match von Julius Baiker wird nicht mehr begonnen.

Nun beginnt das Rechnen. Vor Beginn des Spiels haben alle vier Teams der Endrunde noch gleichauf gelegen. Jedes mit einem Sieg und einer Niederlage. Mindestens Platz zwei ist dem Großglattbacher Trio sicher. Ob es noch besser kommt, entscheidet sich in der Partie zwischen dem TSV Asperg, Tabellenführer der Kreisliga Nordost, und dem TV Markgröningen IV, derzeit Zweiter der Kreisliga Mitte, wo bei einer 3:1-Führung für Asperg zwei enge Einzelmatches noch im Gange sind.

Schließlich setzt sich Asperg mit 4:2 Matches durch, macht so die eingangs gegen Großglattbach erlittene 3:4-Niederlage wett und feiert dank besserer Matchbilanz (11:8) den Turniersieg. Die Gastgeber (10:9 Matches) freuen sich über den unerwarteten zweiten Platz vor Markgröningen IV und Mönsheim, denen in der Endrunde jeweils nur ein Sieg gelingt.

Auf verlorenem Posten hat indes die zweite Großglattbacher Mannschaft mit Joseph Dilger, Marius Sieber, Quentin Kohler und Tim Wennrich gestanden, der in der Vorrunde kein Sieg gelungen ist und auch in der Platzierungsrunde nur die achte Position bleibt. Allerdings hätte das Quartett eigentlich schon tags zuvor im Wettbewerb für U18-Teams aus den Kreisklassen B antreten sollen, der jedoch mangels Meldungen abgesagt wurde. „Da hätten sie sicher mehr Erfolg gehabt, aber hier sind sie etwas überfordert. Da sind eben doch zwei Spielklassen dazwischen“, sagt Turnierorganisator Volker Langenstein, der die Absage des B-Turniers zwar bedauert, sich aber umso mehr über die große Resonanz des Turniers für Kreis- und A-Ligistfen freut, an dem sich acht Mannschaften beteiligten. „Das ist besser als in den Vorjahren“, so Langenstein.

Gestern gingen die Großglattbacher Tischtennistage mit dem U18-Turnier für Mädchenteams und dem Mitternachtsturnier für gemischte Aktiventeams zu Ende, dessen Sieger erst spät in der vergangenen Nacht feststanden. Den Ausgang der beiden Wettbewerbe reichen wir nach.

Weiterlesen
Bezirksligisten fahren allesamt Siege ein

Bezirksligisten fahren allesamt Siege ein

Mönsheim (pm/ew). In einem knapp vierstündigen Kampf haben die Tischtennis-Herren des TSV Großglattbach mit einem 9:7-Erfolg in Mönsheim die ersten Punkte in der Bezirksliga für sich verbucht. Dabei zeigte Großglattbach… »