Stadtpokal-Turnier 2019 steigt in Ötisheim

Rund 1000 Menschen sehen die Spiele im Käppele – 08-Vorsitzender spricht sich für Wettkampf nach der Saison aus

Von Lukas Huber Erstellt: 1. August 2018, 09:50 Uhr
Stadtpokal-Turnier 2019 steigt in Ötisheim 8 Mühlacker (weiß) war Ausrichter des Turniers 2018, im kommenden Sommer übernimmt der Ötisheim die Organisation. Foto: Fotomoment

Mühlacker. „Wir sind mit dem Ablauf des Stadtpokal-Turniers hochzufrieden“, zieht Sergio de Sousa, Vorsitzender des diesjährigen Ausrichters Fvgg 08 Mühlacker, ein Fazit des Wochenendes. Die Zuschauerzahl des viertägigen Ereignisses im Käppele-Stadion schätzt er auf etwa 1000. „Alleine beim Finale am Montag waren es 400 bis 500 Leute.“ Diese große Resonanz zeige, welche Bedeutung die Veranstaltung in der Stadt hat.

Das dürften auch die Kicker des Turniersiegers TSV Phönix Lomersheim so sehen, die sich im Endspiel mit 1:0 gegen die Sportfreunde Mühlacker durchsetzten. (unsere Zeitung hat berichtet). „Sie haben noch lange gefeiert“, verrät de Sousa, der nach eigenen Angaben um 0.30 Uhr das Gelände verlassen hat. „Sowohl die Sportfreunde als auch die Lomersheimer waren zu diesem Zeitpunkt noch da.“

Als nächstes steht der Hallenstadtpokal in der Winterpause an – und zwar traditionell am Wochenende nach dem 6. Januar, dem Dreikönigstag. „Den Wettbewerb werden 2019 die Sportfreunde ausrichten“, blickt der 08-Vorsitzende voraus. Ausgetragen werde er in der Enztal-Sporthalle.

Im kommenden Sommer wird dann wieder um den Stadtpokal auf dem Feld gekickt – laut de Sousa beim TSV Ötisheim. Der genaue Termin werde bei einem Treffen im Oktober beschlossen. „Ich persönlich bin ja der Ansicht, dass das Turnier am Ende der Saison, also im Juni gespielt werden sollte.“ So sei es früher gemacht worden. Zu diesem Zeitpunkt seien die Mannschaften in aller Regel besser eingespielt und in einem besseren konditionellen Zustand. Doch vor einigen Jahren habe die Mehrheit der Klubs dafür gestimmt, den Wettkampftermin am letzten Juli- beziehungsweise am ersten Augustwochenende anzusetzen. „Das hat natürlich den Vorteil, dass die Begegnungen als Trainingseinheiten in der Saison-Vorbereitung genutzt werden können.“
Dass der Termin wieder geändert wird, sei aber momentan kein Thema, sagt de Sousa. „Wir würden es wahrscheinlich nur diskutieren, wenn der ein oder andere Verein beim Treffen einen entsprechenden Antrag stellen würde.“

Lukas Huber

Redakteur/Online E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

lukas.huber@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
TSV auf Platz eins, Blau-Gelb „nur“ remis

TSV auf Platz eins, Blau-Gelb „nur“ remis

Enzkreis. Die Handball-Bezirksligisten TSV Knittlingen und Blau-Gelb Mühlacker haben am Wochenende wieder einmal starke Leistungen gezeigt. Doch während die Knittlinger ihr Heimspiel gegen den TV Gondelsheim mit 29:18 SIE MÖCHTEN… »