Online-Abstimmung kommt an

Sportlerwahl des Mühlacker Tagblatt wird zum „Global Player“ – Exzellente Wahlbeteiligung dank Internet-Angebot

Von Steffen-Michael Eigner Erstellt: 1. März 2013, 00:00 Uhr
Online-Abstimmung kommt an Die besten Sportler unserer Region standen zur Wahl und waren bei der Ehrungsfeier im Uhlandbau gestern Abend gespannt, wer wohl gewonnen haben würde. Foto: Fotomoment

Hallo Frau Merkel! Herr Steinbrück! So geht das mit der Wahlbeteiligung! Obwohl nur vier Wochen, knapp halb so viel Zeit wie bei der letzten MT-Sportlerwahl 2011, zur Verfügung stand, haben 1782 Wähler ihre Stimme abgegeben. Das Internet macht es möglich. Dort wurde geklickt, was das Zeug hält.

Mühlacker. Einfacher war die Sportlerwahl nie: Einfach auf unserer MT-Webseite mit der Maus die eigenen Favoriten anklicken, anstatt mit dem Kugelschreiber Kreuze zu setzen. Erstmals haben wir bei unserer Sportlerwahl die Online-Stimmabgabe ermöglicht, und 1411 Wähler haben davon Gebrauch gemacht. Bei der letzten Sportlerwahl 2011 waren insgesamt rund 1000 Stimmzettel eingegangen.

Auch für unsere Sportredaktion war das ein ganz neues Wahlgefühl. Wurde sie vor zwei Jahren noch geradezu von Stimmzetteln überflutet, so wuchs der Stapel diesmal nur allmählich an. 371 Wähler zogen es letztlich vor, ihre Kreuzchen nach guter Tradition mit dem Stift auf Papier zu setzen. Und während wir vor zwei Jahren beim Auswerten der Stimmzettel noch buchstäblich zuschauen konnten, wie die Stimmzahlen bei den Kandidaten kletterten, sich Führung und Platzierungen abwechselten, so war es diesmal doch auch für das MT-Team ein wenig eine Überraschung, wie die Wahl ausgehen würde.

[tn3 origin=“album“ ids=“582″ skin=“Muelhlacker“ transitions=“default“ width=“560″ height=“500″ responsive=“1″]

Na gut! Ein paarmal haben wir dann doch in die Datenbank gespickt, der wir laufend auch die blauen Stimmzettel zugefüttert haben. Und dabei zeichneten sich die Wahlsieger schon recht früh ab.

Triathlet Sebastian Kienle, Turnerin Maike Roll, die Voltigierteams von Pegasus Mühlacker und ihre Trainerin Karin Kiontke sowie die junge Degenfechterin Karina Mantai lagen schon nach wenigen Tagen Abstimmung deutlich in Führung und gaben diese auch nicht mehr ab. Zur Erinnerung: 2011 gab es in fast jeder Wahl-Kategorie ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei den Sportlern war es gerade eine Stimme, um die der Knittlinger Sebastian Kienle am Ende vorne lag. Auf Platz zwei auch damals der Lomersheimer Läufer Simon Brodbeck.

Auch bei den Frauen war es bei der letzten MT-Sportlerwahl ganz eng. Nur 17 Stimmen trennten 2011 die damalige Wahlsiegerin Christine Schleifer aus Mühlacker von der zweitplatzierten Ötisheimerin Maike Roll. Diesmal ging der Zieleinlauf umgekehrt aus. Die Turnerin Maike Roll lag letztlich 74 Stimmen vor ihrer wieselflinken Verfolgerin.

Wenngleich sich die Sieger diesmal deutlicher herauskristallisierten, so gab es doch auch knappe Entscheidungen. Etwa bei den Nachwuchsmannschaften, wo sich schließlich die Jugendfußballer von Phönix Lomersheim und die Leichtathletik-Mädchen der LG Maulbronn-Stromberg mit exakt derselben Stimmenzahl den dritten teilten. Eines ist aber doch herauszustreichen: Alle, die bei dieser Wahl nominiert waren, sind herausragende Athletinnen, Athleten, Mannschaften und Trainer. Und nicht allein die Anzahl und Qualität der sportlichen Erfolge entscheiden die Wahl, sondern auch, welcher Verein, welcher Sportler die meisten Mitglieder, Fans und Freunde zur Stimmabgabe mobilisiert.

Verreiste Vereinskameraden stimmen aus Übersee ab

Und noch etwas hat die Online-Abstimmung ermöglicht: Die Sportlerwahl wurde buchstäblich zum „Global Player“. Freilich erreichten uns weiterhin die meisten Stimmen aus der Region, aus Mühlacker und Umgebung, doch auch aus dem Ausland, unter anderem den USA, aus Dänemark, Brasilien und Island, waren Stimmen in der Datenbank aufgezeichnet worden. Da haben wohl die Tante aus Übersee, der Brieffreund aus der Ferne und in manchen Fällen auch der Vereinskamerad aus dem Auslandssemester abgestimmt. Exakt 50 Stimmabgaben mussten wir jedoch aus der Wertung nehmen, deren Absender offensichtlich mehrmals abgestimmt hatten.

Alle Ergebnisse der Sportlerwahl und mehr Bilder gibt es in unserer morgigen Ausgabe.

Sieger und Platzierte

Sportler:
1. Sebastian Kienle, Triathlon (287 Stimmen)
2. Simon Brodbeck, Leichtathletik (251)
3. Philipp Eggerer, Schwimmen (166)

Sportlerinnen:
1. Maike Roll, Kunstturnen (255)
2. Christine Schleifer, Laufsport (181)
3. Caroline Braun, Karate (128)

Mannschaften:
1. Pegasus Mühlacker Voltigieren (301)
2. TSV Ötisheim Volleyball (171)
3. SV Iptingen Fußball (156)

Nachwuchssportler:
1. Karina Mantai, Fechten (204)
2. Vinzenz Haug, Turnen (182)
3. Anna Miggos, Karate (159)

Nachwuchsmannschaften:
1. Pegasus Mühlacker Junior-Voltigierer (269)
2. RMSV Enzberg Radball-Schüler (155)
3. LG Maulbronn-Stromberg Leichtathletinnen
Phönix Lomersheim Fußball-Buben (je 149)

Trainer:
1. Karin Kiontke, Voltigieren (313)
2. Eberhard Carl, Fußball (203)
3. Désirée Gode-Elchlepp, Karate (165)

Weiterlesen

Knittlingen rutscht trotz Achtungserfolg ab

Knittlingen/Vaihingen Trotz seiner knappen 752:753-Niederlage beim VfS Knittlingen I hat der SV Derdingen I seine führende Position in der Sportpistolen-Kreisliga Vaihingen verteidigt. Denn auch der Zweitplatzierte KKSV Ensingen I kam… »