Start-Ziel-Sieg beim Illinger Volkslauf

Domenik Hahn setzt sich früh von den Verfolgern ab und gewinnt über zehn Kilometer – Anja Krebs ist bei den Frauen die Schnellste

Von Ulrike Stahlfeld Erstellt: 30. April 2018, 00:00 Uhr
Start-Ziel-Sieg beim Illinger Volkslauf Die U12-Jugendlichen geben bei ihrem Schülerlauf auf der Bahhofstraße Fersengeld. Foto: Stahlfeld

Er kam, sah und siegte: Mit Domenik Hahn hat der Illinger EnBW-Lauf einen neuen Sieger. Bei seiner ersten Teilnahme dominierte der 21-Jährige das Starterfeld. Bei den Damen hieß die Siegerin Anja Krebs. Insgesamt gingen am Sonntag bei der 16. Auflage 660 Läuferinnen und Läufer an den Start.

Domenik Hahn spurtet zum Sieg im EnBW-Lauf.Domenik Hahn spurtet zum Sieg im EnBW-Lauf.

Illingen. Domenik Hahn vom TV 1880 Huchenfeld brauchte 34:38 Minuten, um nach zehn Kilometern auf dem Illinger Schulhof durch das Ziel zu laufen. Sein gestern wohl größer Konkurrent, der Vorjahreszweite Jens Santruschek (Intersport Heidelsheim) folgt ihm nach 35 Minuten. Vorjahressieger Markus Nippa (TV Pforzheim) war wegen einer Verletzung nicht an den Start gegangen. Dominik Kuhn vom Gastgeber Team Sport Evolution wurde mit 37:19 Minuten Vierter. Auf Platz sechs lief Daniel Wilser vom TV Kieselbronn mit 39:01 Minuten.

„Alt gegen Jung“, brachte der 39-jährige Santruschek das Duell zwischen ihm und Hahn auf den Punkt und nahm seinen zweiten Platz gelassen. Er habe noch den Tangermünder Elbdeichmarathon vom vorherigen Wochenende in den Beinen.

„Das war ein schöner Lauf“, meinte Hahn zu seinem ersten Wettkampf in Illingen, vielleicht komme er nächstes Jahr wieder. „Die Strecke war schwer, hügelig und es war sehr, sehr warm“, hatte Hahn nur mit sich selbst zu kämpfen. Bereits nach drei Minuten hatte er eine Lücke gerissen und sich an die Spitze gesetzt. Den restlichen Lauf lief unbedrängt vorneweg.

Der Illinger EnBW-Lauf gehört zur Serie des Volkslauf-Cups 2018 der Sparkasse Pforzheim Calw. Santruschek wollte sich gestern noch nicht festlegen, bei welchem der ausstehenden fünf Läufe er noch antritt. Zu rechnen ist mit ihm aber bereits kommende Woche beim Mahle-Lauf in Mühlacker, der allerdings nicht Teil des Sparkassen-Cups ist. Dort wird er beim Halb-Marathon starten.

Siege über 5,6 Kilometer gehen nach Mühlacker und Dresden

Bei den Frauen siegte Anja Krebs vom LC 80 Pforzheim, die in der Altersklasse W50 gestartet war. Mit 48:37 Minuten war sie die schnellste Läuferin über zehn Kilometer. Ihr folgte mit einer zeit von 49:37 Minuten die Illingerin Stephanie Unzeitig.

Beim Team Evaldo in Mühlacker trainiert Martina Wichterich, die mit 24:28 Minuten den Kärcher-Lauf über 5,6 Kilometer gewann. Sie war im vergangenen Jahr auf der Zehn-Kilometer-Distanz Zweite gewesen. Der Sieger bei den Männern hieß mit einer Zeit von 20:08 Minuten Markus Fritsche vom Skiclub Dresden-Niedersedlitz.

„Das Wetter ist einfach viel zu schön“, kommentierte Sprecher Martin Kaußen den Umstand, dass die Zeiten über 5,6 Kilometer vom bei gut 13 Minuten liegenden Streckenrekord doch recht entfernt waren. Auch der von Arne Lorenz aufgestellte Rekord mit 32:18 Minuten über zehn Kilometer war aufgrund des warmen Wetters nicht in Gefahr. Dabei hatte es in der Nacht noch geregnet und abgekühlt. „Der Boden ist feucht und staubt nicht“, so Kaußen. „Die Gäste haben es lecker warm und die Läufer im Wald angenehm kühl.“

Beim Kärcher-Lauf wurden 135 Finisher gezählt, beim EnBW-Lauf 164 Teilnehmer. Die Schüler noch mitgerechnet gingen gestern bei strahlendem Sonnenschein 660 Läufer (2017: 612) an den Start. Nicht eingerechnet: die Bambini, die um die Mittagszeit die Illinger Läufe eröffnet hatten. Allein oder an der Hand von Mama oder Papa ging es durch den Illinger Ortskern. Auch viele Illinger Kindergartenkinder waren dabei. Ein extra Training war bei den kleinen Mädchen und Buben selten notwendig gewesen. „Die Kinder rennen sowieso jeden Tag viel herum“, stellte eine Mutter lachend fest. Im Ziel auf dem Illinger Schulhof gab es für den Ersten aber auch den Letzten Bambino Applaus.

Über den freuten sich auch die Kinder der Schülerläufe, für die es auf einem Rundkurs rund 1,4 Kilometer durch den Ort ging. 361 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 15 Jahren nahmen teil, allein die Illinger Schule war mit 100 Schülern vertreten. Die Läufe fanden fünf verschiedenen Altersklassen statt. Jan Vogel aus Sersheim mit 4:34 Minuten und Jule Methner vom TSV Ensingen mit 5:08 Minuten waren die Schnellsten.

Weiterlesen

Leichtathleten messen sich beim TV Pinache

Wiernsheim-Pinache (eig). Um Zeiten und Weiten geht es für Leichtathleten aller Altersklassen beim Sportfest des TV Pinache am kommenden Sonntag. Teilnehmer vom U12-Nachwuchs bis zu den Ü70-Senioren messen sich im… »