Drei Siege gehen in die Region Mühlacker

Sandra Weiler vom Team Evaldo gewinnt in Ensingen über zehn Kilometer – Schüler aus Maulbronn und Schützingen am schnellsten

Erstellt: 15. Mai 2013, 00:00 Uhr

Läufer aus der Region Mühlacker haben sich beim Ensinger Laufcup erfolgreich hervorgetan, der erneut einen Teilnehmer-Rekord verzeichnete. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke gewann Sandra Weiler vom Team Evaldo aus Mühlacker. Im Schülerlauf gingen die Siege nach Maulbronn und Schützingen.

Vaihingen-Ensingen (pm). Bei idealen äußeren Bedingungen mit Sonnenschein und Temperaturen um 15 Grad Celsius freuten sich die Organisatoren bei der siebten Auflage des Ensinger Laufcups über mehr Resonanz denn je. „Dies gilt nicht nur für die insgesamt 720 Meldungen und 650 Finisher, sondern auch für die beeindruckende Zuschauermenge an der Strecke, die für eine einmalige Atmosphäre sorgte und die Läufer zu hervorragenden Leistungen antrieb“, jubelt Rainer Kienzle vom TSV Ensingen.

Nach dem 500-Meter-Bambinilauf, an dem etwa 35 Kinder teilnahmen, siegte beim Schülerlauf über 1,5 Kilometer Nadia Sealey vom Salzach-Gymnasium Maulbronn in 6:04 Minuten vor der Vorjahressiegerin Laura Kurth von der LG Neckar-Enz (6:14) und Sahra Lutz vom TV Schützingen (6:18). Bei den Schülern siegte Marcel Lutz vom TV Schützingen in 5:29 Minuten vor Tom Matuschowitz vom Friedrich-Abel-Gymnasium (5:32) und den zeitgleich Drittplatzierten Leon Wetzel (Koch Engineering) und Dominik Metzger vom SV Oberderdingen (je 5:40).

In der erstmals ausgetragenen Team-Staffel über 4×1,5 Kilometer hielt sich dann der Ausrichter schadlos. Es siegten gemeinsam und in identischer Zeit von 26:27 Minuten die beiden Teams des TSV Ensingen mit den Besetzungen Niklas Kienzle, Christian Streib, Michael Mayer und David Benz sowie Lorenz Haiber, Felix Koch, Stephan Strobel und Thomas Lotter. Dritter wurde das Team der Burkhardt GmbH mit Sascha Oleschnewitz, Luis Mata, Andreas Setzer und Ursula Klein, das 31:32 Minuten benötigte.

Im Fünf-Kilometer-Lauf machten sich mehr als 230 Läufer, vom Publikum mit Weinbergrätschen frenetisch angefeuert, auf die Schleife rund um Ensingen. Am Ende siegte bei den Damen Alani Tiefenbach vom Friedrich-Abel-Gymnasium in 22:57 Minuten knapp vor Svenja Groß (Just do it) in 22:59 Minuten und Lena Müller vom Friedrich-Abel-Gymnasium in 24:39 Minuten. Alle drei Siegerinnen sind noch einige Jahre in der Jugend startberechtigt. Bei den Männern setzte sich erneut der Altmeister Timo Engel von der Freien Waldorfschule aus Vaihingen in 17:54 Minuten knapp vor Sven Kratochwil vom Team AR Sport aus Asperg in 18:09 Minuten durch. Dritter wurde Jean-Philippe Bronner von den „Glabbicher Rennschnecken“ in 18:38 Minuten.

160 Läufer starteten gemeinsam in die Rennen über zehn und 21,1 Kilometer. Auf der Zehn-Kilometer-Strecke gewann erstmals Jörg Walter (EK Schwaikheim; 37:39 Min.) vor Sven Kratochwil (AR Sport Asperg), der den Schlussspurt um Platz zwei gegen Fabian Pfitz (TSV Nussdorf) hauchdünn gewann. Beide benötigten 38:39 Minuten. Bei den Damen siegte Sandra Weiler vom Team Evaldo aus Mühlacker in 44:35 Minuten sehr überlegen vor Margit Schüle vom TSV Nussdorf und Christel Reimann vom Ensinger-Team.

Den Halbmarathon gewannen schließlich erneut Nicole Benning (EK Schwaikheim), die nach 1:32:11 Stunden das Ziel erreicht hatte und Ralf Reidenbach aus Vaihingen/Enz (1:23:05), der damit bereits zum vierten Mal in Serie in Ensingen siegte. Während Nicole Benning mit großem Vorsprung vor Jenni Scholzen aus Bonn und Sabine Arnold vom SV Horrheim gewann, gab es bei den Herren einen extrem spannenden Rennverlauf zu beobachten, denn bis kurz vor dem Ziel führte Florian Lechermann vom TSV Aurich das Feld an, ehe er vom Altmeister doch noch abgefangen wurde und schließlich auf dem zweiten Platz landete. Dritter wurde Detlef Müller vom TSV Nussdorf, der seinerseits ebenfalls nur 24 Sekunden hinter dem Zweitplatzierten das Ziel erreichte.

Die von der Stadt Vaihingen/Enz ausgeschriebene Stadtmeisterschaft bei den Damen Alani Tiefenbach (5km) vom Friedrich-Abel-Gymnasium, Gabriele Friedrich vom TSV Nussdorf (10km) und Nicole Benning (21,1km), die bereits zum zweiten Mal erfolgreich war. Bei den Herren wurden Timo Engel (5km), Fabian Pfitz vom TSV Nussdorf (10km) und Ralf Reidenbach (21,1km) Stadtmeister und erhielten hierfür Wanderpokale und Weinpräsente der Stadt vom Ensinger Ortsvorsteher Werner Rohloff überreicht. Mit Timo Engel und Ralf Reidenbach waren hier ebenfalls die Titelverteidiger erfolgreich. Die Mannschaftswertungen gingen genau wie im Vorjahr über fünf Kilometer an die „Glabbicher Rennschnecken“ und an die Läufer des TSV Nussdorf, die über zehn Kilometer und auf der Halbmarathon-Strecke erneut nicht zu schlagen waren.

Weiterlesen

Meldefrist für den AOK Firmenlauf Pforzheim läuft ab

Pforzheim (pm). Nur noch heute und am morgigen Donnerstag ist die Anmeldung für den zweiten AOK Firmenlauf Pforzheim möglich, dessen Startschuss am Donnerstag kommender Woche, 21. September, um SIE MÖCHTEN… »