„Beim Wettkampf kribbelt es im Bauch“

Von fragen Julia Klassen Erstellt: 13. Oktober 2018, 00:00 Uhr
„Beim Wettkampf kribbelt es im Bauch“ Raffael Krauth

Raffael Krauth

Der Achtjährige aus Dürrmenz ist seit einem Jahr bei den Leichtathletik-Minis des TV Mühlacker und mag vor allem Weitsprung und Sprint.

Wie bist Du zur Leichtathletik gekommen?

Ich war mit meiner Familie im Freibad und habe gesehen, wie die Gruppe im Stadion trainiert hat. Da habe ich eine Weile zugeschaut und es hat mich interessiert. Deshalb bin ich dann zum Schnuppertraining gegangen. Und das hat mir gleich richtig gut gefallen. Meine kleine Schwester Cara-Mia ist mittlerweile auch dabei.

Warum gefällt dir der Sport so?

Weil man hier viel rennen kann und meistens draußen ist, also zumindest, wenn es warm ist. Aber im Winter in der Halle ist es auch toll, weil man dort viele Geräte ausprobieren kann.

Welche Disziplinen machen Dir am meisten Spaß?

Ich mag vor allem das Rennen und den Weitsprung. Werfen dagegen finde ich nicht so gut.

Hast Du auch schon bei richtigen Wettkämpfen teilgenommen?

Ja, das war toll. Vor dem Start kribbelt es dann immer richtig im Bauch, ich bin meistens ziemlich aufgeregt. Und ehrgeizig wird man dann auch, weil man einfach gut sein will.

Und warst Du dann auch gut?

Meistens war ich zufrieden mit mir. Nur beim letzten Wettkampf nicht so. Da hat es geregnet und ich war ein bisschen müde. Das hat man dann gemerkt. Nächstes Mal mache ich es wieder besser.

Weiterlesen
„Konditionen haben sich geändert“

„Konditionen haben sich geändert“

Brigitte WetzelDie Verlegerin unserer Zeitung erklärt, warum man sich dieses Jahr so früh festlegen muss, wenn man gemeinsam mit anderen Lesern zu den Bregenzer Seefestspielen fahren will. Dieses Jahr ist… »