Ironman Hawaii: Kienle holt Podestplatz

Erstellt: 13. Oktober 2019, 02:55 Uhr
Ironman Hawaii: Kienle holt Podestplatz Sebastian Kienle läuft beim Ironman Hawaii als Dritter ins Ziel. Foto: Huber

Kona (lh). Der Sieger des Ironman Hawaii von 2015 und 2016 war in der Nacht auf Sonntag (MEZ) zum dritten Mal nicht zu schlagen: Der Deutsche Jan Frodeno hat die Triathlon-WM mit Streckenrekord gewonnen. Sebastian Kienle aus Mühlacker, der 2014 ganz oben stand und im vergangenen Jahr wegen einer Verletzung ausschied, landete auf dem dritten Rang.

Ben Hoffmann (USA) versuchte am Ende noch, den Mühlackerer einzuholen, schaffe es allerdings nicht und wurde Vierter. Zweiter wurde Tim O’Donnell (USA).

,,Man kann die Schmerzen sehen“, sagte der TV-Reporter des hessischen Rundfunks (HR) bei der Siegerehrung kurz vor 2.45 Uhr (MEZ), zu der sich auch der Mühlacker Athlet gesellte. Aus gutem Grund: Die Athleten haben Strecken von 3,8 km (Schwimmen), 180,2 km (Radfahren) und 42,195 km (Laufen) zurückgelegt. Vorjahressieger Patrick Lange musste das Rennen wegen Krankheit bei der zweiten Disziplin – beim Radfahren – abbrechen.

Der dritte Platz bedeute Sebastian Kienle ,,ziemlich viel“, wie er im Interview nach dem Rennen im HR sagte – insbesondere nach dem frühen Ausscheiden 2018. Gewonnen hätte er dennoch gerne, aber: ,,Ich weiß nicht, was Jan für eine Abkürzung findet“, scherzte der 35-Jährige, der dem Sieger gratulierte. Der Wettkampf sei ,,einfach brutal hart“ gewesen, blickte Kienle auf den Ironman 2019 zurück – vielleicht ,,eins der härtesten Rennen“ seines Lebens.

Anne Haug gewann indes den Wettbewerb der Frauen. Sie sei gelaufen, ,,als hätte sie was gestochen“, so der HR-Reporter beim Zieleinlauf.

Lesen Sie mehr zu dem Ironman Hawaii in unserer Ausgabe am Montag.

Im Vorfeld des Wettbewerbs hat das Mühlacker Tagblatt Sebastian Kienle interviewt. Lesen Sie den Artikel.

Weiterlesen

Oberligisten punkten auswärts

Neckarsulm/Teningen. Mit einem Zweier in Neckarsulm hat der noch immer verlustpunktfreie Oberliga-Tabellenführer SG Pforzheim/Eutingen das halbe Dutzend an Siegen vollgemacht. Ein Spaziergang war das Unterfangen im Unterland, das die SG-Handballer… »