„Ich lasse den Verein nie im Stich“

Treue Seele: Klaus Senftleben war viele Jahre Jugendtrainer und Fußball-Abteilungsleiter beim TSV Mühlhausen und gab sein offizielles Amt Ende 2018 ab. Doch trotzdem hilft er beim Club im Mühlacker Stadtteil auch heute noch mit, wo er gebraucht wird.

Von Julia Klassen Erstellt: 4. Juli 2020, 00:00 Uhr
„Ich lasse den Verein nie im Stich“ Denkwürdige Jahreshauptversammlung im Dezember 2018: Klaus Senftleben (re.), der viele Jahre Fußball-Abteilungsleiter beim TSV Mühlhausen war, übergab damals sein Amt an Christian Schwab (v. li.) und dessen Stellvertreter Kevin Schwab. Mit dabei war auch der Vorsitzende Uwe Ott.Foto: Archiv

Mühlacker-Mühlhausen. Sein Schuss war in der ganzen Region gefürchtet, doch eine schwere Verletzung sorgte schließlich dafür, dass Klaus Senftleben seine Fußballer-Laufbahn abrupt beenden musste. Mit nur 26 Jahren. „Im besten

Weiterlesen
Sieglos glücklich

Sieglos glücklich

Bad Liebenzell-Unterhaugstett. Alle haben sie gewartet; Wochen, ja Monate sind ins Land gegangen , und dann war es am vergangenen Sonntag soweit: die neun Frauenteams in der 1. Bundesliga Süd… »