In einem Boot

Von Lukas Huber Erstellt: 11. April 2020, 00:00 Uhr
In einem Boot In einem Boot

Corona bringt keine Gewinner

Wie tödlich das Coronavirus wirklich ist und wie viele Menschen sich tatsächlich damit infiziert haben, ist unklar. Manche Experten sagen, dass es möglicherweise doch nicht so schlimm ist wie angenommen und die Regierung mit ihren Maßnahmen gegen die Ausbreitung überreagiert hat. Was am Ende stimmt, wird sich erst irgendwann in der Zukunft zeigen.

Was aber eindeutig und schon jetzt klar zu spüren ist, sind die großen Auswirkungen, die das Virus auf die Gesellschaft hat – und am gravierendsten sind sicherlich die wirtschaftlichen Einschnitte, die für manche den Verlust des Arbeitsplatzes bedeuten.

Aber auch Nebensächliches leidet, ein gutes Beispiel ist der Amateursport. Das Schlimmste ist derzeit aber nicht unbedingt, dass in vielen Sportarten – wie nun zuletzt im Handball – die Saison beendet worden ist. So dürfte es Fans, Sportler und Funktionäre doch am meisten grämen, dass es in der Lage keine fairen Beschlüsse geben kann. Egal, wie die Gremien in Bezug auf die Wertung entscheiden, bei genauerem Hinsehen ist am Ende doch jeder der Dumme.

Ein Beispiel: Die Frauen des TSV Wiernsheim stehen derzeit auf dem zweiten Platz in der Bezirksklasse Enz-Murr und wären damit neben Spitzenreiter HC Oppenweiler/Backnang II potenzieller Aufsteiger. Doch die Konkurrenz dahinter hätte ebenfalls noch die Chance auf den Sprung in die Bezirksliga und es hätte durchaus auch noch direkte Duelle gegeben. Wie also entscheiden? Würde der Verband zugunsten von Wiernsheim entscheiden, wären die anderen Teams zunächst klar die Verlierer – der TSV selbst aber auch. Das Team würde aufsteigen, ohne dies überhaupt feiern zu können, müsste in der kommenden Runde gegen deutlich stärkere Gegner und vielleicht in einem größeren Feld antreten und im allerschlimmsten Fall einen Abstieg in Kauf nehmen.

Egal, wie es am Ende kommt, die Vereine sollten in dieser schwierigen Phase ihr Schicksal akzeptieren, denn letztendlich sitzen alle im selben Boot – und zwar nicht in dem der Gewinner.

Weiterlesen

SG steht wieder alleine an der Spitze

Pforzheim/Neuenbürg (gl). Durch einen 24:22-Sieg gegen den punktgleichen Zweiten TSV Neuhausen/Filder führt die SG Pforzheim/Eutingen die Tabellenspitze der Handball-Oberliga Baden-Württemberg wieder alleine an. Vor 700 Zuschauern galt es allerdings, bis… »