Stadtpokal als Trostpflaster für Zekeriya Sayin

Komplette Sportfreunde-Mannschaft besucht den verletzten Kameraden

Von Steffen-Michael Eigner Erstellt: 10. Januar 2017, 00:00 Uhr
Stadtpokal als Trostpflaster für Zekeriya Sayin Besser als jede Tablette: Die Trophäen vom Stadtpokal-Turnier lindern bei Zekeriya Sayin die Schmerzen. Foto: privat

Mühlacker. Eine lange Pause vom Fußball steht Zekeriya Sayin bevor. Nachdem sich die Verletzung aus dem Halbfinale beim Hallen-Stadtpokal wie befürchtet als Wadenbeinbruch herausgestellt hat, vermutet Trainer Sascha John, dass die Sportfreunde Mühlacker die komplette Rückserie ohne den Mittelfeldmann auskommen müssen.

„Ich habe das Gleichgewicht verloren und bin mit dem Fuß am Hallenboden hängengeblieben“, schilderte Sayin gestern unserer Zeitung, wie es ohne Einwirkung eines Gegenspielers dazu gekommen war. Heute soll Sayin operiert und ihm dabei Schrauben ins Bein eingesetzt werden, um den Knochen zu fixieren. „Nach sechs bis acht Wochen kommen die Schrauben raus, danach stehen mir noch mindestens zwei Wochen Aufbau bevor, ehe ich das Bein wieder voll belasten kann“, erzählte Sayin. „Es geht mir den Umständen entsprechend und ich habe noch ziemlich Schmerzen.“

Die Sportfreunde gewinnen den Stadtpokal. Lesen Sie den Artikel dazu.

Besser als jede Tablette half, wie er gestern unserer Zeitung verriet. der Besuch seiner Kameraden, die noch am Sonntagabend bei ihm vorbeischauten und den gerade gewonnenen Stadtpokal mitbrachten. „Dass die komplette Mannschaft ins Krankenhaus gekommen ist und mir sogar einen der Pokale dagelassen hat, ist echt riesig“, so Sayin, der am Gewinn des Turniers maßgeblich Anteil hatte. Ohne seinen strammen Schuss zum 1:0-Erfolg im Gruppenspiel gegen Phönix Lomersheim wären die Sportfreunde schon in der Vorrunde ausgeschieden.

Weiterlesen

Enzweihinger Elf holt Dreier

Vaihingen-Enzweihingen (md). Im Mittwochsspiel hat der TSV Enzweihingen 3:0 auswärts gegen den TASV Hessigheim gewonnen. Enzweihingen schiebt sich dadurch vor Illingen auf Platz vier der Kreisliga A3 Enz-Murr. »