Sean Dundee zu Gast im Letten

Sportfreunde Mühlacker bieten zur Platzeinweihung die Partie CfR Pforzheim gegen Astoria Walldorf

Erstellt: 25. Juni 2018, 00:00 Uhr
Sean Dundee zu Gast im Letten Sean „Crocodile“ Dundee ist am 8. Juli zu Gast im Letten in Mühlacker. Foto: Archiv

Mühlacker (pm). Mit einem fußballerischen Leckerbissen und einem prominenten Gast warten die Sportfreunde Mühlacker am Sonntag, 8. Juli, zur Einweihung ihres neuen Rasenplatzes auf.

Um 14 Uhr ist laut einer Mitteilung des Vereins der Anpfiff für den Vergleich des Oberligisten CfR Pforzheim mit dem Regionalligisten FC Astoria Walldorf. Die Vereine, heißt es bei den Sportfreunden, hätten sich bereiterklärt, mit ihren stärksten Teams aufzulaufen, um das neue Grün im Letten einem ersten Test zu unterziehen.

Der CfR Pforzheim hatte die abgelaufene Runde in der Oberliga Baden-Württemberg als Dreizehnter beendet und stimmt sich beim Freundschaftsspiel in Mühlacker bereits auf den mit Spannung erwarteten Schlager in der ersten Runde des DFB-Pokalwettbewerbs im August gegen Bundesligist Bayer Leverkusen ein. Astoria Walldorf rangiert in der Abschlusstabelle der Regionalliga Südwest auf Platz elf und bedeutet für den Club aus der Goldstadt einen echten Härtetest. „Wir erwarten mehrere Hundert Zuschauer im Letten und freuen uns über jeden Besucher“, sagt Mike Feldmeier von den Sportfreunden, die im Zuge eines umfassenden Bau- und Sanierungsprojekts seit dem vergangenen Jahr ihren Rasenplatz neu angelegt hatten.

Als besonderer Gast wird am 8. Juli im Letten der in Südafrika geborene ehemalige Profi Sean Dundee (Spitzname: Torkrokodil) erwartet, der den Anstoß absolvieren und Autogramme geben wird. In 162 Erstligaspielen erzielte der Stürmer, der unter anderem für den Karlsruher SC und den VfB Stuttgart spielte, 61 Tore.

Weiterlesen

Possehl Cup: Erstes Training der MT-Auswahl

Mühlacker-Enzberg. Der Possehl Electronics Cup, der am 29. September in Enzberg ausgetragen wird, wirft seine Schatten voraus: Wie bereits in den vergangenen Jahren werden auch dieses Mal U11-Spieler im Trikot… »