Lomersheim im Bezirkspokal zweimal vertreten

Heute Abend steht für vier Teams aus dem MT-Gebiet die 2. Runde an

Erstellt: 18. September 2019, 00:00 Uhr

Mühlacker (sil). Die erste und zweite Mannschaft von Phönix Lomersheim sowie die A-Ligisten SV Illingen und SV Iptingen befinden sich in der nächsten „Englischen Woche“. Nach ihren Spielen am Sonntag sind sie heute Abend in der zweiten Runde des Bezirkspokals erneut gefordert.

Die Lomersheimer Reserve trifft bereits um 18 Uhr auf den VfB Vaihingen/Enz – ein bekannter Gegner, spielt man doch seit Jahren gemeinsam in der Kreisliga B7. Ganz ähnlich sieht es bei der ersten Phönix-Garnitur aus, die zur selben Stunde am Wässerle den Ligakonkurrenten FSV Bissingen II empfängt. Ebenfalls vor eigenem Publikum spielt derweil der SV Iptingen. Für die Mannschaft von Martin Weeber geht es auf dem Zwergberg gegen den TSV Enzweihingen. Am Sonntag mussten sich die Iptinger dem Rivalen in der Kreisliga A3 noch mit 0:1 geschlagen geben, nun besteht gleich die Chance zur direkten Revanche.

Das vierte verbliebene Team aus dem MT-Verbreitungsgebiet ist der SV Illingen. Tobias Häfner darf mit seiner Elf nach dem 3:2-Erfolg über Gemmrigheim in der ersten Runde wieder im heimischen Eichwald antreten. Um 19 Uhr geht es gegen den FV Löchgau II, also jene Mannschaft, die am zweiten Bezirksliga-Spieltag Phönix Lomersheim mit 6:0 nach Hause schickte. Wie weit es im Pokal bei einer günstigen Auslosung gehen kann, zeigte die SG Roßwag/Mühlhausen im vergangenen Jahr. Damals verpasste das Team von Ulli Stengel nur knapp den Einzug ins Viertelfinale.

Weiterlesen
Systemwechsel kann die Pleite nicht verhindern

Systemwechsel kann die Pleite nicht verhindern

Mühlacker-Lomersheim. Das war beileibe kein Ergebnis, um die Arme hochzureißen und laut zu jubeln. Mit 0:4 ging das zweite Team von Phönix Lomersheim ziemlich sang- und klanglos unter. „Verdient verloren“… »