Fuchs-Elf verliert das Auftaktspiel

Großglattbach mit Heimniederlage – Illinger Reserve holt drei Punkte gegen Wiernsheim

Von Philipp Meister und Lukas Huber Erstellt: 19. August 2019, 00:01 Uhr
Fuchs-Elf verliert das Auftaktspiel Der Großglattbacher Torschütze Marvin Prohaska (li.) im Duell.Foto: Huber

TSV Großglattbach – SGM Sachsenheim 2:3

Daniel Fuchs hat in seinem ersten Pflichtspiel als Trainer des TSV Großglattbach eine 2:3-Niederlage einstecken müssen. Mit der Leistung seiner Mannschaft, die auf eigenem Platz gegen den A-Liga-Absteiger SGM Sachsenheim gut mitgehalten hat, war er dennoch zufrieden. Die Gastgeber standen defensiv kompakt und ließen über weite Strecken wenige Chancen zu – kassierten aber in der 15. und 29. Minute zwei Tore durch Sonntagschüsse. Nach zwei schnellen Angriffen, die Kapitän Philipp Rank per Kopf (36.) und Marvin Prohaska (39.) mit Toren veredelten, war der TSV aber dann wieder im Spiel.

Doch nach dem Seitenwechsel gingen die spielerisch weitgehend überlegenen Gäste erneut in Führung (58.), doch dieses Mal gelang der Fuchs-Elf nicht mehr der Ausgleich. Dabei wäre er mit etwas mehr Glück tatsächlich noch möglich gewesen: Kurz vor Schluss schoss der eingewechselte Nils Ebert, der allein vor dem Torwart angespielt wurde, aus kurzer Distanz haarscharf am Kasten der SGM vorbei.

SV Illingen II – TSV Wiernsheim 3:0

Wiernsheim unterliegt klar mit 3:0 der Reserve aus Illingen. Bereits nach acht Spielminuten mussten die Gäste einem 1:0 Rückstand hinterherlaufen. Marco Barbera hatte knapp 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz und erwischte den Wiernsheimer Keeper auf dem falschen Fuß. Dies war auch gleichzeitig der Pausenstand.

Nach der Halbzeit musste der TSV erneut ein schnelles Gegentor hinnehmen: Alexander Wernicke ließ dem Schlussmann beim Elfmeter keine Chance und erhöhte auf 2:0. Wiernsheim kam nur sehr selten vor das Illinger Gehäuse, und knapp 13 Minuten vor Abpfiff entschied Nick Heckele mit einem Hammer aus 20 Metern die Partie zugunsten der Illinger. Somit gewinnt der Vorjahresmeister der Kreisliga B8 in der Höhe verdient.

SV Horrheim – SV Sternenfels 2:0

Sternenfels muss sich trotz eines starken Spiels dem SV Horrheim geschlagen geben. Die Gäste boten den Zuschauern eine sehr gute erste Halbzeit an. Jedoch vergaben sie ihre zahlreichen Chancen und mussten den 1:0-Rückstand hinnehmen, nachdem Marious Kohler eine schöne Passkombination vollendete (35.).

Auch nach der Pause waren die Sternenfelser besser, wobei die Gastgeber immer mehr Zugriff bekamen. Jedoch machte in diesem Spiel Marius Kohler den Unterschied, der auch den zweiten Treffer markierte (73.). Zu der Niederlage verloren die Sternenfelser einen Mann, der nach einem Foul den Schiedsrichter abwinkte und somit die gelb-rote Karte sah.

Weiterlesen

Lomersheim im Bezirkspokal zweimal vertreten

Mühlacker (sil). Die erste und zweite Mannschaft von Phönix Lomersheim sowie die A-Ligisten SV Illingen und SV Iptingen befinden sich in der nächsten „Englischen Woche“. Nach ihren Spielen am Sonntag… »