Eine lange vernachlässigte Position

Taktikschule: Der langjährige DFB-Stützpunkttrainer Patrick Bouquerot erklärt den modernen Fußball – Heute: der Außenverteidiger

Von Julia Klassen Erstellt: 15. November 2017, 00:00 Uhr
Eine lange vernachlässigte Position Die Außenverteidiger rot markiert in einem klassischen 4-4-2-System.Grafik: Eigner / fussballtraining.com

Dreierkette, flache Vier, abkippende Sechs, falsche Neun? Wer da bislang nur Bahnhof versteht, dem hilft unser Taktikfuchs: Patrick Bouquerot war Stützpunkttrainer des Deutschen Fußballbundes (DFB) in Enzberg und erklärt in dieser Serie den modernen Fußball. Heute: „Der Außenverteidiger“.

Patrick Bouquerot ist unser TaktikfuchsPatrick Bouquerot ist unser Taktikfuchs

Enzkreis. An guten Außenverteidigern mangelt es in Deutschland schon lange. Was genau die Aufgaben eines solchen sind und warum es so wenige gute gibt, erklärt Taktikfuchs Patrick Bouquerot.

In welchen Systemen wird vom Außenverteidiger gesprochen?

„Die Bezeichnung Außenverteidiger kommt aus Systemen, die mit Viererkette gespielt werden“, erklärt Patrick Bouquerot. So spielt man zum Beispiel beim 4-4-2-System mit vier Abwehrspielern, von denen die mittleren die Innenverteidiger und die beiden äußeren die Außenverteidiger sind. Bei Systemen mit Fünferkette ist die Bezeichnung analog, wird allerdings mit einer Dreier-Abwehrkette gespielt, dann wird diese Positionsbezeichnung üblicherweise weder für die Flügelspieler noch für Abwehrspieler benutzt.

Wodurch zeichnet sich ein guter Außenverteidiger aus?

„Ein guter Außenverteidiger vereint gleichermaßen offensive und defensive Qualitäten“, betont der Taktikfuchs. Offensiv muss er demnach dribbelstark sein und in der Lage, scharfe und präzise Hereingaben in Richtung Tor zu bringen. In der Defensive ist dagegen seine Zweikampfstärke gefragt. Außerdem muss ein moderner Außenverteidiger in athletischer Hinsicht schnell und wendig sein.

Wie unterscheiden sich seine Rolle und seine Aufgaben in den verschiedenen Spielsystemen?

Viererkette: In Systemen mit einer Viererkette ist der Flügel häufig doppelt besetzt, daher kommt es in der Offensive in erster Linie auf das Zusammenspiel der beiden Flügelspieler an.

Dreier-/Fünferkette: In diesen Systemen sind die Flügel häufig nur einfach besetzt. „Die individuellen Fähigkeiten des Außenverteidigers in Zweikampf und Dribbling sind in diesen Systemen wichtiger, die Rolle im Angriffsspiel ist eine bedeutendere als bei zwei Flügelspielern“, erklärt Patrick Bouquerot.

Wie unterscheiden sich die Herausforderungen im Defensivverhalten?

„Das Defensivverhalten des Außenverteidigers ist weniger vom Spielsystem, sondern vielmehr von der taktischen Ausrichtung abhängig“, sagt der Trainer. Wenn Pressing gespielt wird sind demnach das Verhalten im Eins gegen Eins sowie die Schnelligkeit wichtige Attribute für die Außenverteidiger. „Wird dagegen abwartend verteidigt, ist die taktische Intelligenz im Zusammenwirken mit den Mitspielern von großer Bedeutung“, erklärt Patrick Bouquerot.

Warum gibt es so wenig gute Außenverteidiger in Deutschland?

„Das liegt“, sagt der Trainerexperte, „vor allem in der Ausbildung im Jugendbereich: Hoch veranlagte Spieler werden von ihren Trainern meist ins Zentrum gestellt, um mehr Spielanteile zu haben. Und die stärksten Flügelspieler bekleiden im Jugendbereich auch eher Offensiv- statt Defensivpositionen.“ Daraus ergibt sich zwangsläufig, dass die eher schwächeren Spieler des Kaders auf den Außenverteidigerpositionen landen.

„Hier ist ein Umdenken erforderlich“, findet Patrick Bouquerot. Anstatt sich auf eine ergebnisorientierte Ausbildung zu versteifen, sollte der Fokus von Trainern auf das Stärken- und Schwächenprofil der einzelnen Jugendspieler gelegt werden, fodert der erfahrene Stützpunkttrainer. „Außerdem lag der Fokus der Talentförderung in Deutschland in den vergangenen Jahren sehr stark in den Bereichen Technik, Passspiel und Spielintelligenz“, fügt der Taktikfuchs hinzu: „Dies sind Attribute, die eher für Zentrums- statt für Außenbahnspieler entscheidend sind.“

Was haben Sie sich beim Fußballschauen schon immer gefragt? Unser Taktikfuchs Patrick Bouquerot hat bestimmt eine Antwort darauf. Schicken Sie Ihre Frage einfach per E-Mail an:
redaktion@muehlacker-tagblatt.de.

Die bisher erschienenen Folgen der Serie
„Taktikschule“ gibt es im Internet auf
www.muehlacker-tagblatt.de/taktikschule

Weiterlesen
SG gewinnt Pokalderby

SG gewinnt Pokalderby

Roßwag/Mühlhausen – Großglattbach 6:0 Die beiden Mannschaften, die bereits am vergangenen Donnerstag (2:2) in der Liga aufeinandertrafen, präsentierten sich gestern Abend nicht als ebenbürtige Gegner. Das lag vor allem an… »