Badminton-Resultat folgt der langjährigen Bilanz

Strategie des BV Mühlacker zahlt sich im Auswärtsspiel beim SV Illingen aus

Erstellt: 14. Oktober 2015, 00:00 Uhr
Badminton-Resultat folgt der langjährigen Bilanz Die ersten Mannschaften aus Illingen (blaue Trikots) und Mühlacker (weiße Trikots) trennen sich in ihrem ersten Derby freundschaftlich mit 4:4-Unentschieden. Matthias Munzig, Damir Prša, Marcel Kadura, Luisa Schypulla, Achim Diener, Valentina Skrbin, Silvan Bopp, Aline Lindner, Christian Wiechert, Patrick Rost, Valentina Skrbin, Julian Bopp, Alexander Häcker (v.li.) Foto: Serafin

Mit einem 4:4-Unentschieden hat das Badminton-Derby zwischen SV Illingen und BV Mühlacker die Saison in der Landesliga Neckar/Hohenlohe eröffnet. 46 Mal hatten sich Teams beider Vereine seit 1993 schon gegenübergestanden. Das Duell der ersten Mannschaften gab es dabei allerdings noch nie.

Illingen (pm). Bei der Premiere blieben beide Teams dennoch der langjährigen Spielbilanz treu. Seit Mühlackers Debütsaison 1993 stehen 21 Illinger Erfolgen 20 Siege für Mühlacker gegenüber. Das 4:4 war nun das sechste Remis im 47. Duell. Illinges Kapitän Julian Bopp hatte das Kräfteverhältnis zuvor noch klar zugunsten seines Teams beurteilt: „Wir kennen die Mühlackerer gut von Duellen unserer zweiten Mannschaft gegen sie. Alles andere als ein Sieg wäre nicht akzeptabel.“

Etwas ausgeglichener schätzte man die Chancen aufseiten Mühlackers ein. Immerhin lag das letzte Spiel des SV Illingen gegen Mühlackers Erste fast drei Jahre zurück. Im Januar 2013 verlor Illingen II in der Kreisliga das letzte Aufeinandertreffen mit 0:8. „Seitdem haben wir uns stetig weiterentwickelt“, weiß Mühlackers Kapitän Damir Prša. „Mit dem Niveau aus der Kreisliga kann man das heute nicht mehr vergleichen.“ Mühlacker ist inzwischen der Durchmarsch von der Kreisliga über die Bezirksliga in die Landesliga gelungen, wo das Team die vergangene Saison auf Rang vier abschloss. Entsprechend selbstbewusst wollte Mühlacker das Spiel gegen den Verbandsliga-Absteiger angehen. Zumal jeder Punkt nach Aussage Pršas benötigt wird, um die aus seiner Sicht ausgeglichene Liga erneut zu halten.

In das Derby starteten beide Teams mit Handicaps. Während Illingen die Abgänge von Jonathan Hüther und Anke Erndwein ausgleichen muss, muss Mühlacker in der Vorrunde auf den verletzten Paul Koschmieder verzichten. Illingen versucht die Abgänge mit den Jugendspielern Marcel Kadura und Klara Skrbin mittelfristig zu kompensieren. Mühlacker setzte zum Saisonstart auf eine taktische Variante und bot mit Achim Diener und Christian Wiechert zwei Ersatzspielern im zweiten Herrendoppel auf, trat also mit insgesamt fünf Herren an. Eine Variante, die im ersten Derby gegen Illingen I aufgehen sollte.

Zu Spielbeginn konnte sich der BVM erneut auf seine starken Damen verlassen: Aline Lindner und Luisa Schypulla waren im Doppel gegen die Schwestern Valentina und Klara Skrbin erfolgreich. Im Dameneinzel setzte sich Lindner anschließend in drei Sätzen gegen Valentina Skrbin durch. Und auch in den beiden weiteren Dreisatz-Spielen der Partie hatte Mühlacker den längeren Atem. Sowohl Patrick Rost, als auch Damir Prša behielten in ihren umkämpften Einzeln gegen Julian Bopp und Marcel Kadura die Oberhand und brachten den BVM vor dem letzten Match mit 4:3 in Front. Den Mühlacker Auswärtssieg verhinderten Silvan Bopp und Klara Skrbin ungefährdet im Mixed gegen Damir Prša und Luisa Schypulla. „Mehr war nicht drin“, meint Prša, ebenso wie im ersten Herreneinzel von Alexander Häcker gegen Matthias Munzig sowie in den Herrendoppeln, die alle in zwei Sätzen an die Gastgeber aus Illingen gingen. „Wir haben heute in allen Spielen das Beste herausgeholt und die engen Matches für uns entschieden“, freut sich Prša über das 4:4 in Illingen und über den Punktgewinn.

Am 24. Oktober geht die Saison mit Auswärtsspielen für beide Mannschaften weiter: Sowohl Mühlacker als auch Illingen sind dann jeweils beim SV Salamander Kornwestheim und bei der BG Bietigheim/Kleiningersheim zu Gast.

Weiterlesen
BVM präsentiert sich als fairer Verlierer

BVM präsentiert sich als fairer Verlierer

Mühlacker/Illingen (pm/lh). Wie in vielen Sportarten hat die Corona-Krise auch beim Badminton für einen Abbruch der laufenden Saison geführt. Der baden-württembergische Verband (BWBV) hatte die Entscheidung, wie berichtet, bereits Mitte… »