Einblicke ins Schaffen einer Schreibwerkstatt

Lesung im Wiernsheimer Kaffeemühlenmuseum steht unter dem Motto „Als wäre es gestern gewesen“

Von Ramona Deeg Erstellt: 1. März 2019, 00:00 Uhr
Einblicke ins Schaffen einer Schreibwerkstatt Kirstin Pfeiffer mit einem Gemeinschaftsprojekt und dem Werk eines älteren Herrn, der nicht nur über den Krieg, sondern auch sein Engagement in der Friedensbewegung schreibt. Bei der Lesung bekommen die Besucher Ausschnitte aus beiden Büchern zu hören. Foto: Bloß

Wiernsheim. Premiere nach 24 Jahren: Erstmals veranstalten die Teilnehmer der Leonberger Schreibwerkstatt eine Lesung im Wiernsheimer Kaffeemühlenmuseum, und zwar am Sonntag, 3. März. Eine Teilnehmerin der ersten Stunde ist die

Ramona Deeg

Redakteurin E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

ramona.deeg@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Fördergelder erhöhen die Lebensqualität

Fördergelder erhöhen die Lebensqualität

Die Arbeiten im Sanierungsgebiet „Ortskern Serres“ in Wiernsheim wurden erfolgreich abgeschlossen. Mit rund 1,5 Millionen Euro – darunter 140000 Euro vom Bund – hat das Ministerium für Wirtschaft SIE MÖCHTEN… »