Der reine Genuss

Wiernsheimer Adler-Bräu stellt zum Jubiläum des Reinheitsgebots zwei besondere Biere vor

Von Britta Bischoff-Krappel Erstellt: 25. April 2016, 00:00 Uhr
Der reine Genuss Wiernsheimer Braukunst seit 1865: Die Inhaber der Wiernsheimer Brauerei „Adler-Bräu“, Ramona Jentzsch-Volk und Robert Volk (Bildmitte, schwarze Jacken) stoßen mit ihren Söhnen und Besuchern auf das 500-Jahr-Jubiläum des deutschen Reinheitsgebots an. Foto: Bischoff-Krappel

Wiernsheim. Der Himmel blau, die Sonne brennt, und bei 30 Grad im Schatten wachsen der Durst und die Lust auf frischen Gerstensaft: So würde man sich das ideale Wetter zum „Tag des Bieres“ und zum 500-Jahr-Jubiläum des deutschen Reinheitsgebotes vorstellen. Doch trotz trüber Wetteraussichten am vergangenen Samstag ließen sich die Gäste, die aus doppeltem Anlass in die Bierbar der Wiernsheimer Brauerei „Adler-Bräu“ gekommen waren, die gute Laune nicht verderben.

„Natürlich macht uns das Wetter ein wenig einen Strich durch die Rechnung“, meinte Ramona Jentzsch-Volk, die gemeinsam mit ihrem Mann Robert und den vier Kindern die traditionsreiche Brauerei führt. Grund zum Feiern gebe es dennoch. „Ich finde es toll, dass wir in Deutschland das Reinheitsgebot bis heute erhalten konnten“, so die Brauereichefin.

Der Familie sei es ein Anliegen zu zeigen, welche geschmackliche Vielfalt an Bieren auch bei Einhaltung des Reinheitsgebotes möglich sei, ergänzte Inhaber Robert Volk. „Man kann auch innerhalb des Gebots kreativ brauen, ganz ohne künstliche Aromen und Zusatzstoffe“, stellte Volk heraus. „Das ist zwar eine größere Herausforderung, aber dafür eine transparente Angelegenheit.“ Um die Vielseitigkeit der Wiernsheimer Braukunst zu demonstrieren, schenkten die Volks anlässlich des Tages des Bieres zwei Neuheiten aus: Zum einen gab es mit dem Produkt „EICH!“ ein Spezialexport aus dem Eichenfass, zum anderen mit „Hogshead“ eine echte Rarität, einem im Whiskyfass gelagerten Bier, das mit über Torffeuer geröstetem Whiskymalz gebraut wurde und sich durch ein rauchiges Aroma mit leichter Karamellnote auszeichnet.

Die Besucher im Wiernsheimer Bierstadl freuten sich über das besondere Angebot und über 50 Liter Freibier: „Das Bier schmeckt hervorragend“, lobten Peter und Brigitte Lohrer, die eigens aus Pforzheim nach Wiernsheim gekommen waren, um den Tag des Bieres gebührend zu feiern.

Weiterlesen
Rauschgiftfahndern geht Arbeit nicht aus

Rauschgiftfahndern geht Arbeit nicht aus

Drogen auf dem platten Land? Die erfolgreich verlaufene Razzia am Samstagabend im Ortskern der 7000-Einwohner-Gemeinde Wiernsheim lässt aufhorchen. Tatsächlich, bestätigt die Polizei, sind Rauschgiftkonsum und Rauschgifthandel kein reines Großstadtthema. Wiernsheim/Enzkreis…. »