Versuchter Anschlag in Hohenklingen: kein Einzelfall

Erstellt: 13. Februar 2020, 11:19 Uhr
Versuchter Anschlag in Hohenklingen: kein Einzelfall Der Tatort in Hohenklingen. Foto: Fotomoment

Knittlingen (pol). Der versuchte Anschlag von Hohenklingen, wo ein Unbekannter ein Drahtseil über einen bei Radfahrern beliebten Hohlweg gespannt hatte, ist kein Einzelfall. Laut Hinweisen an die Polizei wurde schon im vergangenen Jahr ein ähnliches Vorkommnis registriert.

Wie berichtet, hatte am Sonntagmittag eine Familie Schlimmeres verhindert, die das Drahtseil bemerkte und die Polizei verständigte. Nach der Veröffentlichung dieser Meldung, berichtete das Präsidium Pforzheim, sei nun bekanntgeworden, dass bereits im vergangenen Jahr ein über den Weg gespanntes Seil durch Mountainbike-Fahrer entfernt worden war.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen, die im Umfeld des Hohlwegs Verdächtiges beobachtet haben, sich umgehend beim Polizeirevier Mühlacker, Telefon 07041/96930 oder beim Polizeiposten in Maulbronn, Telefon 07043/121000, zu melden.

Weiterlesen

Tipps zum Thema Heizungstausch

Enzkreis/Pforzheim (pm). Am Donnerstag, 27. Februar, um 19.30 Uhr informiert Diplom-Ing. Harry Kaucher vom Ingenieurbüro Kaucher über die richtige Vorgehensweise beim Heizungstausch. Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Bauen und… »