Thema E-Mobilität: Unternehmer Thomas Knapp im Interview

Erstellt: 14. September 2019, 00:01 Uhr
Thema E-Mobilität: Unternehmer Thomas Knapp im Interview Thomas Knapp. Foto: Goertz

„An der Elektromobilität führt kein Weg vorbei“, sagt der Mühlacker Unternehmer Thomas Knapp im Interview mit unserer Zeitung. Kritische Fragen scheut er dennoch nicht.

Auf die Frage, ob E-Autos im Vergleich zu Fahrzeugen mit klassischen Verbrennermotoren nicht immer noch viel zu teuer sind, sagt der Verfechter der E-Mobilität: ,,Natürlich sind sie in der Anschaffung teurer. Dafür sind sie im Unterhalt deutlich günstiger.“ Während bei konventionellen Fahrzeugen jeder Kundendienst schnell mit mehreren Hundert Euro zu Buche schlage, kosteten die Wartungskosten bei E-Autos nur 100 bis 150 Euro. ,,Und auch die Stromkosten sind bei den E-Autos deutlich geringer als die Benzinkosten bei Verbrennern.“ So relativiere sich der Aufpreis für E-Autos schnell.

Die Entwicklung bei den Herstellern sei indes ja auch noch lange nicht zu Ende, so Knapp weiter. ,,Je größer die Stückzahlen werden, desto niedriger werden auch die Herstellungskosten pro Fahrzeug und damit auch die Preise für die Kunden.“

Lesen Sie das ganzseitige Interview in unserer gedruckten Ausgabe am Samstag oder digital.

Weiterlesen
Jahreszeiten-Fotos für Kalender gesucht

Jahreszeiten-Fotos für Kalender gesucht

Enzkreis (md). Das Mühlacker Tagblatt und sein Partner Elser Druck geben seit einigen Jahren einen Kalender mit Leserbildern heraus, der explizit der Gegend zwischen Heckengäu und Stromberg gewidmet ist. Da… »