Stadtverwaltung zieht positives Fazit

Trotz nasskalten Wetters ist der Behr-Lauf 2013 ein Erfolg – Polizei und Freiwillige Feuerwehren stellen zusätzliche Streckenposten

Von Steffen Eigner Erstellt: 7. Mai 2013, 08:21 Uhr
Stadtverwaltung zieht positives Fazit Trotz Regens waren die Läufer begeistert. (Foto: Hansen)

Die Manöverkritik der Organisatoren nach dem Behr-Lauf fällt positiv aus. Einige kleinere Probleme, die im vergangenen Jahr zutage getreten waren, wurden gelöst. Und auch die nasskalten Bedingungen taten der Stimmung auf und an der Strecke keinen Abbruch.

Mühlacker. „Wir sind hocherfreut, dass die Anmeldezahlen trotz des unterdurchschnittlichen Wetters die Anmeldezahlen konstant geblieben sind. Damit können wir absolut leben“, zog Ulrich Saur, der bei der Stadtverwaltung Mühlacker für die Lauf-Organisation die Verantwortung trug, gestern eine erste Bilanz. Nur knapp ist der Behr-Lauf 2013 am Teilnehmer-Rekord des Vorjahres vorbeigeschrammt, und damals brutzelte heller Sonnenschein sommerliche Temperaturen auf die Strecke.

Die Läufer auf der Strecke kamen mit dem Regen gut zurecht. „Wenn man mal in Bewegung ist, spürt man ihn gar nicht mehr“, schilderte einer der Teilnehmer im Ziel. Und ein anderer fügte hinzu: „Die Kühlung von oben tut sogar ganz gut.“ Den Zuschauern freilich wäre freundlicheres Wetter eher zupass gekommen. „Trotzdem war die Innenstadt voller Menschen und die Stimmung prima“, freute sich Ulrich Saur über die gelungene Veranstaltung.

Als Leiter des Ordnungsamtes hatte Saur nicht zuletzt für die Absicherung der Route zu sorgen und konnte auch diesbezüglich positives vermelden. Vor einem Jahr waren zwei uneinsichtige Autofahrer noch auf die eigentlich abgesperrte Laufstrecke gefahren, wodurch sich der Startschuss zum Hauptlauf um zehn Minuten verzögerte – zum Unmut der Teilnehmer, die unter dem Startbanner stehend warten mussten. „Diesmal war die Strecke rechtzeitig dicht“, berichtete Saur. „Die Polizei hat sich stärker eingebracht, die Feuerwehren aus Mühlacker und Ötisheim haben zusätzliche Streckenposten gestellt.“

Weiterlesen

Mast: Anliegen von Kindern in den Fokus

Enzkreis/Pforzheim (pm). Zum diesjährigen Weltkindertag am heutigen Donnerstag, 20. September, hat die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast gefordert, die Anliegen von Kindern noch mehr in den politischen Fokus zu rücken und „die… »