Treff-3000-Markt in Ötisheim schließt

Am Standort des Discounters eröffnet die Netto-Filiale, die ihren bisherigen Platz in der Gemeinde aufgibt

Von Thomas Sadler Erstellt: 2. August 2018, 00:00 Uhr
Treff-3000-Markt in Ötisheim schließt Die Tage des Treff 3000 in Ötisheim – das Bild entstand Anfang Juni –sind gezählt. Foto: Disselhoff

Ötisheim. In der Ötisheimer Einkaufslandschaft zeichnet sich eine Veränderung ab: Bald wird die Gemeinde Ötisheim einen Supermarkt weniger haben. Die Treff-3000-Filiale an der Schlattstraße soll schließen. Hier wird künftig der Netto-Markt, der zurzeit noch an der Steidachstraße ansässig ist, seine Waren anbieten.

Wie berichtet, will Edeka Südwest seine Treff-3000-Märkte aufgeben. Ungefähr die Hälfte wird nach einem Bericht der Lebensmittel-Zeitung „ins Netto-Marken-Discout-Format eingespeist“. Eben dies trifft auch auf den Treff 3000 in Ötisheim zu. „Spätestens“ am 11. August werde die Filiale geschlossen, ist einem Plakat zu entnehmen. Darüber hinaus werden die interessierten Kunden auch gleich per Hinweisschild darüber in Kenntnis gesetzt, dass hier im nächsten Monat eine neue Netto-Filiale eröffnet werden soll. „Ab 4.9. sind wir für Sie da“, heißt es.

Interessiert an solchen, für die Infrastruktur der Kommune wichtigen Umstrukturierungen ist freilich auch der Ötisheimer Bürgermeister Werner Henle. Leider wisse die Gemeinde offiziell nichts, weil Edeka sich mit Informationen stark zurückhalte, bedauert Henle. Dessen ungeachtet habe er selbst vor Ort recherchiert. Ergebnis: Aus dem Treff 3000 an der Schlattstraße werde ein Netto-Markt, und der Netto-Markt an der Steidachstraße werde wahrscheinlich geschlossen. Zwei Netto-Filialen in einem Ort werde es vermutlich nicht geben, meint der Schultes.

Immerhin: „Dass der Treff-3000-Markt in Ötisheim an Netto geht, kann ich bestätigen“, teilt Christhard Deutscher, Pressesprecher von Edeka Südwest, auf Nachfrage unserer Zeitung mit. Die Mitarbeiter von Treff 3000 würden übernommen. Was die Frage „Ein Netto-Markt oder zwei Netto-Märkte?“ angeht, so seien seine „Kollegen“ von Netto zuständig, so Deutscher. Und diese bestätigen schriftlich, „die jetzige Netto-Filiale wird aufgrund des Mietlaufzeitendes am 3.9.2018 geschlossen“. Einen Tag später, am 4. September, werde der jetzige Treff 3000 als Netto-Filiale wiedereröffnet.

Mit der neuen Entwicklung ist nun ein Beschluss des Gemeinderates überholt. Denn der hatte den Bebauungsplan „Schelmenweg“ geändert, auch um dem Netto-Markt die Möglichkeit zur Erweiterung zu bieten. Die maximale Verkaufsfläche wurde im Bebauungsplantext auf 1000 Quadratmeter festgesetzt. Das hat sich nun erledigt, da der Netto von seinem bisherigen Standort wegzieht. Bürgermeister Henle könnte sich indes durchaus ein weiteres Discounterangebot für Ötisheim vorstellen. Er sei daran interessiert, einen weiteren Markt zu gewinnen, gibt der Bürgermeister unserer Zeitung zu erkennen.

Thomas Sadler

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Sadler@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Mühlacker Concerto: Saison beginnt

Ötisheim (pm). Am kommenden Sonntag, 11. November, um 17 Uhr wird die Wintersaison der Klassikreihe „Mühlacker Concerto“ in der Historischen Kelter im Ortskern von Ötisheim mit Gitanes Blondes eröffnet. Das… »