Lernen fürs Leben – nicht für die Schule

Erlebnispädagoge Paul Teschner erzählt von seinem Werdegang, der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen und der Motivation dahinter

Von Joy Garcia Oliver Erstellt: 31. August 2019, 00:00 Uhr
Lernen fürs Leben – nicht für die Schule Als Erlebnispädagoge ist der 63-jährige Paul Teschner normalerweise im Enzkreis unterwegs, in Kürze wird er seine Angebote sogar auf einem anderen Kontinent anbieten. Foto: Garcia Oliver

Paul Teschner ist im Raum Mühlacker vor allem Familien mit Kindern ein Begriff. Als „Erlebnispädagoge“ bietet der Schönenberger, der in dieser Eigenschaft Mitte September für einige Wochen

Weiterlesen
Rapper sprengt die Punkteskala

Rapper sprengt die Punkteskala

Es war der Abend, an dem selbst Moderator Achim Dürr zum Worte(er)finder wurde: Die „Unverfrorenen“ nannte er die rund 150 Gäste, die am Dienstag beim 58. Poetry-Slam im Garten des… »