Lkws landen im Nadelöhr Erlenbach

Lkw-Fahrer vertrauen blind dem Navi

Erstellt: 26. Juni 2018, 00:00 Uhr
Lkws landen im Nadelöhr Erlenbach Kein Kamel, sondern eher ein Elefant im Nadelöhr: Anwohner in Erlenbach verfolgen – wieder einmal – ein Wendemanöver der kniffligen Art. Foto: privat

Ötisheim-Erlenbach (the). Ein Spektakel der besonderen Art haben Anwohner am Samstagmorgen in Erlenbach erlebt, und das, wie sie berichten, nicht zum ersten Mal. Ein fehlgeleiteter Sattelzug, der sich trotz Verbots aus Richtung Mühlacker kommend über die Erlenbacher Straße durchgeschlängelt hatte, musste im Ötisheimer Ortsteil zum Wendemanöver ansetzen. Anlieger fuhren ihre Autos weg und halfen der zweiköpfigen Besatzung beim Manövrieren. Begründung des Fahrers: Sein GPS habe ihn auf diese Route gelotst.

Die Angaben des Navis sind wichtiger als die Beschilderung: Dieses Phänomen ist dem Leiter der städtischen Verkehrsbehörde, Joachim Woesner, seit dem Startschuss der B10-Baustelle bestens vertraut. Während aus Richtung Illingen Lkws in den gesperrten Abschnitt bis zur Baustelle rollen, ist in diesem Fall der Fahrer – so die Vermutung der Anwohner – auf der B10 aus Richtung Pforzheim kommend trotz der Umleitungsschilder bis zum Hindernis vorgefahren und dann, mangels anderem Ausweg, nach links über die Hindenburgstraße und den Kreisel auf der Bahnhofstraße in Richtung Erlenbach ausgewichen, wo er prompt im Nadelöhr landete.

Weil die für den Durchgangsverkehr verbotene Route über Erlenbach als beliebte Ausweichstrecke bei Staus auf der Ötisheimer Straße gilt, hat die Stadt Mühlacker die Kontrollen auf ihrer Seite verstärkt, doch alle Verstöße ließen sich nicht verhindern. Oft verfügten, so Woesner, insbesondere ausländische Fahrzeuge nicht über moderne Lkw-Navigationsgeräte, sondern nur über Billigversionen – und die führen per GPS direkt in die Sackgasse.

Weiterlesen

„Heizungsableser“ bestiehlt alte Frau

Ötisheim/Mühlacker. Die Hausverwaltung Bärbel Schäfer in Lomersheim und die Polizei, der eine Anzeige vorliegt, warnen dringend vor Trickdieben, die sich als „Ableser“ von Energieversorgern ausgeben. Hintergrund ist ein Fall vom… »