Rettungsanker verzweifelt gesucht

Kostenexplosion bei Sanierung und Erweiterung der Grundschule in Dürrn – Dazu kommen auch noch Engpässe in Kindertagesstätten

Von Frank Goertz Erstellt: 22. Februar 2020, 00:00 Uhr
Rettungsanker verzweifelt gesucht Die Sanierung und Erweiterung der Kirsten-Boie-Grundschule in Dürrn könnte 3,2 Millionen Euro verschlingen. Jetzt wird die Alternative eines Neubaus an anderer Stelle geprüft. Archivfoto: Helbig

Im Sommer 2013 hat die Gemeinde Ölbronn-Dürrn beschlossen, die Kirsten-Boie-Grundschule in Dürrn zu erweitern. Damals ist sie von 1,4 Millionen Euro Kosten ausgegangen. Wirklich passiert ist seitdem fast

Frank Goertz

Stellvertretender Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Frank.Goertz@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen

Corona bremst Lärmaktionsplan aus

Ölbronn-Dürrn (fg). Die Corona-Krise hat nicht nur die Finanzen in Ölbronn-Dürrn durcheinandergewirbelt, sondern auch die Verkehrslage beeinflusst. Ursprünglich wollte die Gemeinde eine detaillierte Lärmkartierung und einen Lärmaktionsplan erstellen lassen. Die… »