Zwei Einsätze binnen kürzester Zeit

Erst brennt ein Balkon in Lienzingen, und bald darauf löst eine Brandmeldeanlage in Mühlacker aus

Von Ramona Deeg Erstellt: 16. August 2018, 00:00 Uhr
Zwei Einsätze binnen kürzester Zeit Sowohl ein Balkonbrand in Lienzingen als auch eine brennende Leuchtstoffröhre in einer Mühlacker Firma sorgen für Feuerwehreinsätze am Mittwochvormittag. Foto: Deeg/Huber

Mühlacker-Lienzingen. Zwei Einsätze haben am Mittwochmorgen die Kräfte der Feuerwehr Mühlacker gefordert. Zum einen geriet ein Balkon in Lienzingen in Brand, zum anderen musste eine Firma an der Ziegeleistraße nach einer Rauchentwicklung belüftet werden. Zusätzlich zu diesen beiden Einsätzen wurden Feuerwehrleute mit einer Wachbereitschaft in der Hauptfeuerwache in Mühlacker beauftragt, für den Fall, dass noch weitere Einsätze gemeldet würden.

Sowohl ein Balkonbrand in Lienzingen als auch eine brennende Leuchtstoffröhre in einer Mühlacker Firma sorgen für Feuerwehreinsätze am Mittwochvormittag.Sowohl ein Balkonbrand in Lienzingen als auch eine brennende Leuchtstoffröhre in einer Mühlacker Firma sorgen für Feuerwehreinsätze am Mittwochvormittag.

„Gerade in der Ferienzeit ist die Freiwillige Feuerwehr knapp besetzt“, erklärt Philipp Baumann, Leiter der Feuerwehr Mühlacker, der weiter ausführt, dass es neben den ehrenamtlichen auch hauptamtliche Kräfte in Mühlacker gibt. Bedingt durch die Urlaubszeit habe er bereits vor einigen Tagen die sogenannte Alarmordnung geändert und somit veranlasst, dass die Abteilung Enzberg zusätzlich zu den Mühlacker Kameraden alarmiert wird.

Beim Einsatz in Lienzingen, der gegen 9.17 Uhr alarmiert wurde, rückten neben den Freiwilligen des Stadtteils auch Feuerwehrleute aus Mühlacker an. Es galt einen Holzbalkon zu löschen, der aus noch unbekannter Ursache in Brand geraten war. Einen ersten Brandgeruch hätten die Bewohner wohl schon am Vorabend wahrgenommen, aber keine Flammen ausfindig machen können. Die Feuerwehrleute mussten nun die Bodenbalken ablöschen und teilweise absägen. Das dadurch entstehende Loch müsse aus Sicherheitsgründen durch eine Platte abgedeckt werden. Zur Brandursache habe die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Noch während des laufenden Einsatzes lief ein automatischer Brandmeldealarm einer Firma an der Mühlacker Ziegeleistraße auf. Vor Ort brannte eine Leuchtstoffröhre in einem Treppenraum. Der Rauch hat sich auf das Gebäude ausgebreitet, das entsprechend belüftet werden musste. Bei beiden Einsätzen war auch das Deutsche Rote Kreuz vor Ort. Verletzt wurde jedoch niemand.

Weiterlesen

Lieb freut sich über Fortschritte an Gehweg

Mühlacker (pm). Erfreut über den fast fertigen neuen Gehwegs zum Mühlacker Wohngebiet Heidenwäldle zeigt sich laut einer Pressemitteilung der VCD-Vorsitzende Matthias Lieb. Der VCD hatte bei der Verkehrsschau vor drei… »