„Wesentliche Stütze“ über Jahre hinweg

Langjährige Vorstandsmitglieder des Partnerschaftskomitees geehrt – Herta Gutmann wird Ehrenvorsitzende

Von Norbert Kollros Erstellt: 12. September 2016, 00:00 Uhr
„Wesentliche Stütze“ über Jahre hinweg Maren Recken, Vorsitzende des Partnerschaftskomitees (Mitte), ernennt Manfred Schäfer zum Ehrenmitglied und Herta Gutmann zur Ehrenvorsitzenden. Foto: Kollros

Mühlacker. Traditionell beginnt für die Besuchergruppen aus der Partnerstadt Bassano del Grappa das Straßenfest in Mühlacker bereits freitagsabends. So gestaltete sich auch dieses Mal der Begrüßungsabend in der Feuerwache zu einer herzlichen Begegnung unter Freunden. Aufgrund des Wechsels in der Vereinsleitung des Partnerschaftskomitees Mühlacker erfuhr die Veranstaltung zudem eine historische Note.

In der Hauptversammlung des Komitees war beschlossen worden, die langjährige Vereinschefin Herta Gutmann zur Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Und der Begrüßungsabend war dafür als der würdige Rahmen auserkoren worden. So oblag es der neuen Vorsitzenden Maren Recken, ihrer Vorgängerin die entsprechende Ehrenurkunde zu überreichen. Gutmann ist Gründungsmitglied des Komitees (2002) und hatte schon im Jahr darauf mit der Übernahme der Vereinskasse Verantwortung in der Vorstandschaft übernommen.

Zwei Jahre später wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden, 2008 zur Präsidentin gewählt. Recken bezeichnete Gutmann über all die Jahre hinweg als „wesentliche Stütze des Komitees und Begleiterin der Städtepartnerschaft insgesamt“, insbesondere was den musischen Austausch betroffen habe.

Gleichfalls als „einer, der unermüdlich anpackte“, wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Manfred Schäfer zum Ehrenmitglied ernannt. Er war 2005 in die Vorstandschaft und 2008 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden . Seine Verdienste liegen laut Recken insbesondere in der Organisation des Auftritts der Senderstädter mit ihrem Marktstand samt Grillwürsten und Bier auf der Fiera Franca in Bassano.

Nebst Urkunden erhielten beide als Präsente einen Kieselstein und eine Flasche Gebirgswasser aus dem die Partnerstadt durchquerenden Fluss Brenta sowie ein Getränk aus einer der dortigen Grappa-Brennereien. Geschenke erhielten beide auch von der Stadt Bassano durch Bürgermeister Riccardo Poletto sowie dem Präsidenten der dortigen italienisch-deutschen Gesellschaft, Maurizio Basso.

Als Schmuckstück für eine der Wände im Mühlacker Rathaus hatte Poletto seinem Amtskollegen Frank Schneider eine mittelalterliche Stadtplan-Ansicht mitgebracht. Der Sindaco äußerte sich überzeugt, dass das Straßenfest-Wochenende neben Vergnügen zur Vertiefung der Freundschaft zwischen den Menschen beitragen werde. Für das Wochenende der Fiera Franca im Oktober kündigte er einen neuerlichen Ehrungsakt an: Der 2008 verstorbene Frank Fuchs aus Mühlacker, auf dessen und seiner Frau Christa persönlichen Beziehungen seit den 1950er Jahren nach Bassano die Städtepartnerschaft fußt, soll posthum die Ehrenbürgerwürde verliehen bekommen. Zudem soll ein Platz in Bassano nach dem frühen Förderer der „Gemellaggio“ benannt werden.

Weiterlesen
Mühlehof-Abriss dauert länger

Mühlehof-Abriss dauert länger

Mühlacker (the). Der Mühlehof-Abbruch wird sich über den Jahreswechsel hinaus hinziehen; zumindest, was die Aufräumarbeiten auf der Großbaustelle betrifft. Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte das Gelände bis Ende des Jahres… »