Wandern mit Genuss in Buchform erleben

Der Ötisheimer Wanderführer Martin Kuhnle veröffentlicht im Mühlacker Stieglitz-Verlag Touren- und Rezeptvorschläge

Von Ramona Deeg Erstellt: 16. April 2019, 00:00 Uhr
Wandern mit Genuss in Buchform erleben Buchautor und Wanderführer Martin Kuhnle während einer Pause am Schluchsee. Foto: privat

Mühlacker/Ötisheim. Für viele Wanderfreunde gehört die Schlusseinkehr einfach dazu, um die Tour gemütlich bei einem guten Essen ausklingen zu lassen. „Die Einkehr am Ende oder während einer Wanderung ist wichtig, um wieder neue Kraft zu ,tanken‘. Außerdem ist es fantastisch, die regionalen Köstlichkeiten kennenzulernen“, sagt auch Martin Kuhnle. Daher hat er in seinem aktuellen Buch „Wandern mit Genuss – im Schwarzwald unterwegs“ nicht nur gewohnt detailliert Touren beschrieben, sondern sich auch einige Kochrezepte von verschiedenen Gastronomen verraten lassen. Somit kann man die Gaumenfreuden, die einem entlang der Genießerpfade und auf Genusswanderungen erwarten, zu Hause nachkochen.

Übrigens: Als letztes Rezept im 112 Seiten starken Wanderführer verrät Martin Kuhnle aus Ötisheim selbst auch ein persönliches Lieblingsrezept: Kaiserschmarrn. „Schmeckt am besten mit Apfelmus und Vanillesoße oder Zwetschgenkompott“, sagt der Autor. Außerdem gibt es unter anderem Rezeptvorschläge zu geschmorten Kalbsbäckchen in Spätburgunder mit jungem Gemüse und Schupfnudeln oder Gaisburger Marsch. Wer es eher süß mag, kommt zum Beispiel mit einer Backanleitung für eine Nationalparktorte mit Heidelbeeren voll auf seine Kosten.

„Ich freue mich, dass Martin Kuhnle in seinem neuen Wanderführer die beglückende Verbindung von Wandern und Genuss, wie sie so nur im Schwarzwald möglich ist, aufgreift“, schreibt Hansjörg Mair, Geschäftsführer der Schwarzwald Tourismus GmbH im Vorwort. Die Schwarzwälder Genießerpfade würden bei Streckenlängen zwischen sechs und 18 Kilometern genügend Zeit lassen, sich mit der Vielfalt der regionalen Küche auseinanderzusetzen. Dabei gelte es, unterwegs badische, schwäbische, schweizerische und elsässische Einflüsse zu kosten. „Es ist dem Autor herausragend gelungen, die regionale Küche in Bezug zur Landschaft zu setzen.“

Der Schwarzwald sei, schreibt Martin Kuhnle selbst in seinem neuen Wanderführer, „ein einzigartiges Naherholungsgebiet, das mit einem ausgeklügelten Wanderwegenetz von rund 24000 Kilometern aufwartet und dabei keinerlei Wünsche offen lässt“. Ebenso verhalte es sich mit den vielfältigen kulinarischen Angeboten auf den Wanderrouten von Nobelrestaurants über gut-bürgerliche Gasthäuser bis hin zu urigen Wanderhütten.

Beschrieben wird im Buch unter anderem der Heidelbeerweg Enzklösterle (Länge: 12,7 Kilometer), eine Traumtour ins Sankenbachtal mit einer Länge von 7,3 Kilometern, der Sagenrundweg mit den Allerheiligen-Wasserfällen und der Engelskanzel mit einer Länge von rund vier Kilometern und der Harmersbacher Vesperweg (14,3 Kilometer). Ebenso dabei ist eine Wanderung über die Titisee-Neustadt Hochebene und das Wintereck (sechs Kilometer) sowie eine Bergtour am Schluchsee (15,7 Kilometer) und eine Route um ihn herum (18,3 Kilometer). Zur guten Manier gehört es, dass die Wanderführer von Martin Kuhnle nicht nur Infos zur Strecke beinhalten, sondern dass auch Bilder Lust auf einen Ausflug ins Grüne machen.

Das Wanderbuch mit Kochrezepten „Wandern mit Genuss – Im Schwarzwald unterwegs“ (Teil 2) von Martin Kuhnle ist im Stieglitz Verlag erschienen – ISBN: 978-3-7987-0433-6.

Ramona Deeg

Redakteurin E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

ramona.deeg@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Donath neuer Kommandant: Feuerwehr will Kontinuität

Donath neuer Kommandant: Feuerwehr will Kontinuität

Mühlacker. Die Stadt Mühlacker hat, wenngleich noch unter leichtem Vorbehalt, einen neuen Feuerwehrkommandanten. Mit einer klaren Mehrheit hat sich der Verwaltungsausschuss in einer nichtöffentlichen Sitzung am Montagabend für SIE MÖCHTEN… »