Uwe Hück mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Porsche-Betriebsratschef aus Mühlacker engagiert sich für soziale Belange

Erstellt: 4. März 2017, 00:00 Uhr
Uwe Hück mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet Großer Moment: Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeichnet Uwe Hück (2. v. li., mit Ehefrau Phuong) mit dem Bundesverdienstkreuz aus. Rechts Wolfgang Porsche. Foto: Staatsministerium/Stollberg

Sein Einsatz für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit wird von höchster Stelle gewürdigt: Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat den Porsche-Betriebsratschef und stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Uwe Hück aus Mühlacker mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Mühlacker (pm/ram). „Uwe Hück hat es geschafft: Er hat aus seinem Leben etwas Gutes und Wertvolles gemacht. Nicht nur für sich, sondern auch für andere“, sagte Kretschmann bei der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland am Freitag in der Villa Reitzenstein in Stuttgart. „Uwe Hück mag klare Worte. Aber noch lieber sind ihm gute Taten. Vor allem, wenn sie von Herzen kommen. Und er weiß aus eigener Erfahrung, dass das Gute nicht einfach vom Himmel fällt.“

Uwe Hück, der sich bei der Firma Porsche bis zum Betriebsratsvorsitzenden und Vize des Aufsichtsrats hochgearbeitet hat, sei als Heim- und Waisenkind „quasi von der letzten Startposition aus ins Rennen gegangen“, wird Kretschmann in einer Mitteilung des Staatsministeriums zitiert. Obwohl ein intelligenter Junge, sei Hück auf die Sonderschule geschickt worden, schilderte der Regierungschef den schwierigen Start. „Doch ein Lehrer nahm sich seiner an und kümmerte sich um ihn. Das war eine Schlüsselerfahrung für Uwe Hücks ganzes Leben: Jeder Mensch ist es wert, geachtet und gefördert zu werden. Unabhängig von seiner Herkunft“, erklärte Kretschmann in seiner Laudatio.

Im vergangenen Sommer hat Hück den Mühlacker Tafelladen besucht. Lesen Sie einen Artikel dazu.

Ab diesem Zeitpunkt „zündete sein innerer Motor“: Uwe Hück wechselte zur Hauptschule, übersprang dort eine Klasse, machte seinen Abschluss, begann eine Lehre und wurde schließlich Maler und Lackierer bei Porsche sowie Betriebsrat. „Dann ging es mit Fleiß und Charakter Schritt für Schritt weiter: Betriebsratsvorsitzender, Mitglied im Aufsichtsrat, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Porsche AG – eine beispiellose Karriere“, betonte der Ministerpräsident und ergänzte: „Heute ist es Uwe Hück, der Kindern und Jugendlichen, die von ganz hinten starten, zeigt, wie man nach vorne fährt.“

Anstand, Haltung, Respekt, Disziplin seien Schlüsselworte für sein Leben, würdigte Kretschmann den Empfänger des Bundesverdienstkreuzes, der sich unter anderem für den Tafelladen in Mühlacker starkmacht. Die von ihm gegründete Lernstiftung, die Jugendliche durch die Verbindung von Bildung, Ausbildung und Sport stärke, sei eine Antwort auf seinen eigenen Lebensweg, stellte der Ministerpräsident fest. „Aus seiner eigenen Erfahrung heraus weiß Uwe Hück, dass Bildung und Bildungserfolg die Schlüssel zu einem guten Lebensweg sind. Als erfolgreicher Thaiboxer weiß er aber auch, wie wichtig der Sport für die Entwicklung der Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen ist.“

Seit vielen Jahren sei Hück für den FSV Buckenberg als Trainer, Förderer und als Ausrichter sportlicher Veranstaltungen sowie als großzügiger Spender engagiert. „Vor allem aber ist er Vorbild für viele Jugendliche in einem sozial schwierigen Stadtteil“, betonte Winfried Kretschmann mit Blick auf das Wohngebiet Haidach.

Darüber hinaus engagiere sich Uwe Hück in vielen weiteren Stiftungen, Vereinen und Einrichtungen. „Die konkrete Hilfe von Mensch zu Mensch ist Uwe Hück ganz besonders wichtig“, so Kretschmann. Ein sehr persönliches Beispiel dafür sei sein Einsatz für vietnamesische Bootsflüchtlinge. „Als die ersten Flüchtlinge aus Vietnam nach Baden-Württemberg kamen, packte er sofort mit an. Er hat Geld, Möbel und Lebensmittel organisiert und geholfen, Unterkünfte herzurichten. Uwe Hück hat zwei vietnamesische Kinder adoptiert und bei seinem Einsatz seine große Liebe kennengelernt“, sagte der Ministerpräsident mit Blick auf Ehefrau Phuong Hück, die bei der Zeremonie dabei war.

„Uwe Hück setzt sich auch immer wieder leidenschaftlich und mutig für demokratische Werte ein“, sagte Kretschmann. Sein Engagement in der IG Metall und der SPD sei großartig. „Uwe Hück ist ein echter Charaktertyp, ein Mann mit Ecken und Kanten. Und ein Mann mit Mut und einem großen Herzen.“

Weiterlesen

Rückblick auf ein Highschool-Jahr

Geschafft ! Ich habe meinen Highschool-Abschluss in der Tasche und ein spannendes Schuljahr hinter mir, das gar nicht mit unserer gymnasialen Oberstufe vergleichbar ist. Ein paar Merkmale, Daten und Fakten… »