„Trend zur Elektromobilität ist weltweit unumkehrbar“

Mühlacker Mobilitätstag: Wie fahren wir in die Zukunft? Heute: Jochen Staib von ahg Mühlacker

Erstellt: 24. April 2018, 00:00 Uhr
„Trend zur Elektromobilität ist weltweit unumkehrbar“ Marco Schäfer, Meister und Serviceberater, vor der E-Wandladestation. Foto: privat

Mühlacker (ram). Der BMW i3 ist seit seiner Markteinführung 2013 „in seinem Segment das meistverkaufte Elektroauto der Welt“, wie Jochen Staib, Chef der ahg-Niederlassung Mühlacker, erklärt.

Dieses Fahrzeug wird den Besuchern des ersten Mühlacker Mobilitätstags auch den ganzen Tag für Probefahrten zur Verfügung stehen. Außerdem präsentieren die ahg-Vertreter an ihrem Stand nach eigenen Angaben den PlugIn Hybrid (PHEV) BMW 225xe iPerformance und den BMW i8. „2025 werden wir 25 elektrifizierte Modelle anbieten – zwölf davon rein elektrisch“, blickt Staib in die Zukunft. Seiner Meinung nach sei der Trend zur Elektromobilität weltweit unumkehrbar, werde aber unterschiedlich schnell erfolgen. Deshalb habe sich die BMW Group vorgenommen, ab 2020 in allen Klassen Autos aller Antriebe – je nach Marktwunsch – anzubieten: moderne, effiziente und saubere Verbrenner, Plug-in Hybride oder mit vollelektrischem Batterieantrieb.

Auch vor Ort gibt es Neuigkeiten: Ab Oktober sind die beiden Modelle BMW i3 und i8 direkt bei der ahg Mühlacker erhältlich. Daher wird derzeit in Schulungen der Mitarbeiter sowie in die elektrospezifische Werkstattausstattung investiert.

Weitere Informationen zum Mobilitätstag am 6. Mai finden Sie auf Facebook.

Weiterlesen
Dekan lobt die Gründergeneration

Dekan lobt die Gründergeneration

50 Jahre Gemeindezentrum St. Johannes, 50 Jahre Kindergarten St. Johannes und 50 Jahre Altenclub St. Johannes: Gleich drei Jubiläen waren am Sonntag Anlass genug für ein großes Fest in SIE… »