Trauer um Hermann Gommel

Engagierter Naturschützer ist im Alter von 81 Jahren gestorben

Von Frank Goertz Erstellt: 9. Oktober 2017, 00:00 Uhr
Trauer um Hermann Gommel Hermann Gommel †. Archivfoto: Huber

Mühlacker. Der Schwäbische Albverein trauert ebenso wie der Landesnaturschutzverband und der Obst- und Gartenbauverein Lomersheim um Hermann Gommel. Der weit über die Grenzen der Region hinaus bekannte engagierte Naturschützer ist in der vergangenen Woche im Alter von 81 Jahren gestorben.

Bis zuletzt hat sich Gommel für die Belange des Natur- und Umweltschutzes eingesetzt und mit seiner Meinung auch nie hinterm Berg gehalten. Im März 2016 ist er für sein Engagement mit der Landesehrennadel ausgezeichnet worden.

Gommel gehörte dem Schwäbischen Albverein, Ortsgruppe Mühlacker, seit 1964 an. Von 1988 bis 2012 war er deren Vorsitzender. Sein Sohn Ulrich Gommel folgte ihm als Vorsitzender. „Hermann Gommel hat mit seinen Ideen und seinem persönlichen Einsatz unsere Ortsgruppe sehr positiv nach vorne gebracht“, nimmt die Vorstandschaft des Albvereins, Ortsgruppe Mühlacker, Abschied von einem ihrer prägendsten Köpfe. „Wir werden ihn nicht vergessen und mit großer Wertschätzung an ihn denken.“

Gommel war außerdem 30 Jahre Naturschutzwart, amtlicher Gaunaturschutzwart, seit 1995 Leiter des Arbeitskreises des Landesnaturschutzverbands Pforzheim/Enzkreis und Mitglied des Mühlacker Gemeinderates von 1975 bis 2004. „Wenn es um den Naturschutz geht, kennt Gommel keinen Fraktionszwang“, charakterisierte ihn Oberbürgermeister Frank Schneider bei der Verleihung der Landesehrennadel im März 2016. Ihn zeichne aber auch aus, „dass er nicht nur mahnt, sondern auch mäht“.

Gommel beteiligte sich aktiv an den Mähaktionen am Füllmenbacher Hof und diversen Baumpflanzungen, übernahm die Leitung von Fortbildungen und Exkursionen und wirkte bei Einsätzen am „Tag des Baumes“ oder bei der Sonnwendfeier des Albvereins mit. Nicht zuletzt habe er Seniorennachmittage und Seniorenwanderungen ins Leben gerufen und sich so für die Bürger engagiert, erklärte Oberbürgermeister Frank Schneider in seiner Laudatio vor anderthalb Jahren.

Der Landesnaturschutzverband erinnert daran, dass Gommel seit 1983 in seinem Arbeitskreis Pforzheim/Enzkreis tätig war, zuletzt als dessen Vorsitzender. „Wir verlieren ihn ihm einen Mitstreiter für den Erhalt unserer heimischen Flora und Fauna, getrieben durch seinen Glauben an die Schöpfung“, heißt es in einem Nachruf des Landesnaturschutzverbands.

Frank Goertz

Stellvertretender Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Frank.Goertz@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Nach 48 Jahren: Ära des ADAC-Balls geht zu Ende

Nach 48 Jahren: Ära des ADAC-Balls geht zu Ende

Die Ära der legendären ADAC-Bälle des MSC Mühlacker geht zu Ende. 48 Jahre lang sind die Besucher im Januar in das neue Jahr getanzt, doch 2018 wird es keine Neuauflage… »