SWR-Chef hält wenig von neuen Gesprächen

Boudgoust: Sendermast würde 2016 bis zu 800 000 Euro kosten

Von Thomas Eier Erstellt: 31. Dezember 2015, 00:00 Uhr

Mühlacker. In einem Schreiben an Oberbürgermeister Frank Schneider, das der Redaktion vorliegt, macht der Intendant des Südwestrundfunks, Peter Boudgoust, noch einmal den Standpunkt des Eigentümers zur Zukunft des großen Sendermasts in Mühlacker deutlich. Demnach könne sich der SWR eine „zeitlich befristete Verpachtung“ vorstellen, aber nur dann, wenn über die gesamte Laufzeit die Finanzierung des Modells gesichert sei und der Pächter – ob Verein oder Stadt – neben allen Kosten auch die Haftung übernehme.

Die Unterhaltungskosten, bekräftigt Boudgoust, lägen durchschnittlich weit über den 60 000 Euro im Jahr, die zuletzt in Mühlacker veranschlagt worden waren. Der Lösungsansatz des Fördervereins, die Instandhaltungskosten auf ein „absolutes Minimum zu reduzieren“, heißt es im Schreiben, „muss vom SWR schon aus Sicherheitsgründen klar zurückgewiesen werden“. Mit einer Übernahme wären laut SWR-Chef für den Pächter klare Fristen für Instandhaltungsarbeiten verbunden. Boudgoust nennt zwei konkrete Beispiele: Bereits 2016 müsste der Mast für geschätzte 250 000 bis 300 000 Euro neu gestrichen werden, außerdem werde für das neue Jahr der Austausch der Pardunen, also der Abspannseile, gefordert. Kostenpunkt laut SWR: rund eine halbe Million Euro. „Insofern kann auch die Stadt Mühlacker nicht davon ausgehen, dass mit einem Zuschuss in Höhe von 30 000 Euro die Hälfte der Kosten gedeckt wäre“, warnt Boudgoust.

Was weitere Verhandlungen betrifft, äußert er sich deutlich zurückhaltend. Ein neuerliches Gespräch würde nur Sinn machen, so der SWR-Intendant, „wenn die Initiative sämtliche Rahmenbedingungen erfüllen könnte“. Dies sei „offensichtlich nicht der Fall“. An den Rahmenbedingungen habe sich nichts Wesentliches geändert, „auch nicht durch den neuerlichen Vorstoß durch Herrn Stadtrat Knapp“.

Thomas Eier

Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Eier@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Voller Einsatz fürs Einkaufserlebnis

Voller Einsatz fürs Einkaufserlebnis

Der Vertrag bis 2021 ist unter Dach und Fach, Rolf Watzal kann für weitere drei Jahre planen. Eine Hauptaufgabe des Citymanagers wird auch in Zukunft sein, sich über erfolgreiche SIE… »