Steillagen-Wengerter schlagen Alarm

Eckpunktepapier Artenschutz sorgt für Unruhe – Umweltminister Franz Untersteller verteidigt in Mühlhausen den Gesetzentwurf

Von Frank Goertz Erstellt: 11. Januar 2020, 00:00 Uhr
Steillagen-Wengerter schlagen Alarm Die Gebietskulisse der Steillagen an der Enz zwischen Mühlhausen und Roßwag ist eine einmalige Kulturlandschaft, die unter Naturschutz steht. Das hat Konsequenzen für die Wengerter. Fotos: Knapp, Arnold

Bei den Wengertern, die Steillagen im Enztal bewirtschaften, herrscht Alarmstimmung. Sie befürchten, die Landesregierung übertreibe es mit dem Artenschutz. Fakt ist: Ab dem 1. Januar 2022 sollen Pflanzenschutzmittel in

Frank Goertz

Stellvertretender Redaktionsleiter E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Frank.Goertz@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Brötchen gelten nicht als Gefahrenherd

Brötchen gelten nicht als Gefahrenherd

Mit steigenden Fallzahlen wächst auch die Wahrscheinlichkeit, dass Beschäftigte im Lebensmittelgewerbe von einer Infektion mit dem Coronavirus betroffen sind. Dies allein bedeutet aber noch keine erhöhte Gefahr für die SIE… »