Sommerrollen à la „Scharfes Eck“

Schnelle Küche für heiße Tage: Claudio Cattarin vom Hotel-Restaurant in Mühlacker hat auch für die Hitzewelle das passende Gericht parat. Der Küchenchef mit den italienischen Wurzeln hat Erfahrungen (fast) in der ganzen Welt gesammelt.

Von Maren Recken Erstellt: 12. August 2020, 00:00 Uhr
Sommerrollen à la „Scharfes Eck“ Leicht und lecker: Karin Frommherz und Claudio Cattarin vom Hotel-Restaurant „Scharfes Eck“ empfehlen Sommerrollen mit Pfifferlingen und Bergkäse zum Kartoffel-Schnittlauch-Dip. Foto: Recken

Mühlacker. Claudio Cattarin hat sich buchstäblich die Welt erkocht. Nach der Ausbildung im Heimatland Italien ging es in verschiedene Städte Europas, der USA, nach Brasilien, Dubai und Asien, wobei ihn besonders die große Achtsamkeit der japanischen Küche faszinierte. Inzwischen ist er in Mühlacker im Hotel-Restaurant „Scharfes Eck“ tätig – als Koch und als Schwager der Eigentümerin Karin Frommherz. „Wenn Claudio nicht zur Familie gehören würde, könnten wir uns einen Koch seiner Qualität gar nicht leisten“, schwärmt Letztere von den beruflichen Fähigkeiten des Küchenchefs, der kulinarisch weit über den lokalpatriotischen Tellerrand schaut und als Gericht für sommerliche Tage eine asiatisch deutsche Kombination vorschlägt: Sommerrollen mit Pfifferlingen und Bergkäse zu einem Kartoffel-Schnittlauch-Dip. „Mir gefallen die leichten vietnamesischen Reisblätter, in die der Salat und die Pfifferlinge samt Bergkäse gewickelt werden und als Gegengewicht das Dressing aus Kartoffeln und Schnittlauch. Also etwas ganz Regionales“, begründet er seine Wahl.

Zutaten für vier Personen:

Sommerrollen, 12 Reispapierblätter, 250 Gramm Pfifferlinge, 100 Gramm Bergkäse in Streifen, 1 Zucchini, 2 Radieschen, 8 Kirschtomaten, 8 Blätter Minze, 8 Blätter glatte Petersilie, etwas Kresse, 1 Kopf Salat (Eichblatt oder Lollo Rosso). Fürs Dressing: 1 Kartoffel (gekocht, mittlere Größe), 1 Bund Schnittlauch, 50 ml Weinessig, 50 ml Olivenöl, 50ml Rapsöl, 50 ml Wasser, 1 Teelöffel Salz und Pfeffer.

Zubereitung:

Pfifferlinge waschen und trocken tupfen. Dann in Stücke zerkleinern, rupfen. (Die Pfifferlinge können auf Wunsch auch gekocht verwendet werden. Hierfür einfach die Pfifferlinge mit etwas Zwiebeln und Knoblauch in Öl anschwitzen und mit etwas Weißwein ablöschen).

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten für die Sommerrollen in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel mischen.

Nun das Reispapier kurz in kaltes Wasser legen und auf ein sauberes Passiertuch/Küchentuch legen. Etwas von dem zubereiteten Salat in eine Hand nehmen, zusammendrücken und dann auf das Reispapier legen. Mit Hilfe des Tuches nun die erste Ecke des Reispapiers anheben und zur Rolle formen. Zuerst werden die Enden eingeschlagen und dann das Ganze gerollt.

Für das Dressing die gekochte Kartoffel, den Essig, die Hälfte des Schnittlauchs, Wasser, Öl, Salz und Pfeffer in einen Mixer geben und 30 Sekunden mixen. Nun den restlichen Schnittlauch schneiden und dem Dressing zugeben.

Gegessen werden die Sommerrollen übrigens mit der Hand.

Weiterlesen
„Das geht so rasant schnell“

„Das geht so rasant schnell“

Mühlacker. Am Freitagabend hat das Gesundheitsamt über mehrere Corona-Fälle unter den Bewohnern und Mitarbeitern des Mühlacker Seniorenzentrums St. Franziskus berichtet, doch unter Quarantäne steht die Einrichtung nach Auskunft der Heimleitung… »