Name Behr weicht

Erstellt: 31. Januar 2014, 00:00 Uhr
Name Behr weicht Name Behr weicht

Mühlacker (ts). Viele Jahre lang leuchtete der Behr-Schriftzug in Orange vom Dach des Mühlacker Werkes. Seit gestern Morgen gehört dies der Vergangenheit an. Drei Mitarbeiter der Schwieberdinger Firma Kreder bauten die eindrucksvollen Buchstaben ab. Lediglich am Kamin prangte am Donnerstag noch der vertraute Name Behr (rechtes Bild). Heute wird sich auch dies ändern. Künftig werden die Beschäftigten und Passanten nur noch „Mahle“ lesen können – und zwar in Blau. Der neue Schriftzug wird am Freitagvormittag installiert.

Die Firma Mahle besitzt 51 Prozent an der Behr-Gruppe, weshalb das Unternehmen als Mahle Behr GmbH&Co. KG firmiert. Und doch: „Gefühlt ist man noch Behr’ler“, sagt Betriebsratsvorsitzender Dieter Kiesling, doch habe sich die Belegschaft mit der Mehrheitsübernahme arrangiert. Gleiches gelte für den Namenswechsel. Weder die neuen Eigentümerverhältnisse noch die geänderte Schrift schlügen jetzt noch hohe Wellen, so Kiesling. Doch die Umstellung scheint durchaus einige Zeit in Anspruch zu nehmen. „Wenn ich gefragt werde, sage ich immer noch: Ich arbeite bei Behr“, gibt Betriebsrat Wolf-Dietrich Glaser zu. Linkes Bild: Glaser (li.) und Jürgen Hellstern von der Firma Kreder mit abgebauten Buchstaben. Fotos: Sadler

Weiterlesen

Briefwechsel in Szenen

Mühlacker (pm). Das Teatro Gillardo präsentiert am Sonntag, 25. November, um 18 Uhr seine aktuelle Inszenierung in der Stadtbibliothek Mühlacker. Gezeigt wird die szenische Lesung „Empfänger unbekannt“ der amerikanischen Schriftstellerin… »