Klingende Werbung für den Chorgesang

Liederkranz Mühlhausen nimmt beim Kelterfest musikalische Gratulationen entgegen und freut sich über zahlreiche Besucher

Von Eva Filitz Erstellt: 25. Juni 2013, 11:38 Uhr
Klingende Werbung für den Chorgesang Die Ton-Art-Sänger legen sich auch in Sachen Choreografie mächtig ins Zeug. (Foto: Filitz)

Auch am zweiten Abend seines Kelterfestes zum 150-Jahr-Jubiläum freute sich der gastgebende Liederkranz Mühlhausen wieder über ein volles Haus.

Mühlacker-Mühlhausen. Rund 350 Besucher konnte Vorsitzender Reiner Müller begrüßen. Stand am Freitag ein heißes Programm mit Rock’n’Roll auf dem Programm, so gehörte der Samstagabend der Chormusik. Sieben Junge Chöre aus der Region hatte Mühlhausens Junger Chor Chorioso eingeladen. Nicht zu einem Wettstreit standen die Sänger auf der Bühne. Es war ein sehr harmonisches Freundschaftssingen und jeder Beitrag eine Gratulation an den Jubiläumsverein – und eine Freude für die Zuhörer. Oftmals sind ja schon die Namen vielversprechend: Chorioso, A Glabella, illCanto, Ton-Schmie.de, eigenArt, Klangtastisch, Feel Harmony, Ton-Art – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Die Vorträge boten eine bunte Vielfalt: Chorioso weckte Erinnerungen mit alten Schlagern, ließ die kleinen Italiener wieder lebendig werden, anstatt eines Mannes zogen die Sängerinnen Schokolade vor (Trude Herr) und beim „Que sera“, untrennbar mit Doris Day verbunden, begannen nach wenigen Minuten tischweise die Zuhörer mitzuschunkeln.

[tn3 origin=“album“ ids=“1511″ skin=“Muelhlacker“ transitions=“default“ width=“560″ height=“500″ responsive=“1″]

Jeder Chor stellte sich selbst vor und kündigte seine Songs an. Junger Chor bezieht sich ja nicht auf das Alter der Sänger, sondern auf das Liedgut, das er präsentiert. So konnten die Gäste eine internationale Mischung bis hin zum afrikanischen „Syjahamba“ genießen. illCanto aus Illingen gab sich ganz multikulturell und vielsprachig: Gesungen wurde in Deutsch, ein Liebeslied auf schwedisch und als umwerfenden Kontrast das Lied vom Bäuerlein auf der schwäb’schen Eisenbahne. Und Chorleiter Jürgen Huttenlocher ließ ausdrucksstark keinen Zweifel daran, dass er den Kopf des armen Geißbocks tatsächlich geschmissen hätte. Zum Glück war es ja nur eine Tragödie in Noten. Es war das einzige Volkslied übrigens, mit viel Schwung vorgetragen, was den Zuhörern sichtlich Spaß machte. Klar, dass ein Chor mit rund 45 Sängern wir Ton-Art aus Mühlacker viel Volumen hören lässt, viele Möglichkeiten einschließlich Choreografie hat, um sich darzustellen. Bei Chorleiter Martin Falk wird nicht vom Blatt gesungen, so dass die Hände und Körper darstellerisch genutzt werden können. Das hat Falk ebenfalls der „Feel Harmony“, zwölf Sängerinnen aus Diefenbach, einem reinen Frauenchor, verordnet, den er ebenfalls leitet. Den Schlussakkord ließ „Chorioso“ hören mit „Du kannst nicht immer 17 sein“. Leicht zu sagen, wenn man schon 150 Jahre überstanden hat.

Auf ihren Dirigenten mussten die Gastgeber an diesem Abend verzichten, Thomas Müller übernahm die Regie am Klavier, denn beim gleichzeitig stattfindenden Landesmusikfestival in Buchen (Odenwald) wurde auch der Liederkranz Mühlhausen mit der Konradin-Kreutzer-Tafel ausgezeichnet. Dies ist eine Ehrung des Landes für die nachhaltige Pflege einer ehrenamtlichen Gesangskultur. Um diese Ehrung zu erhalten, muss ein Verein eine mindestens 150-jährige Geschichte nachweisen und zuvor schon mit der Zelter-Plakette ausgezeichnet worden sein.

Mit einem Festgottesdienst und einem Konzert des Großen Blasorchesters des MV Mühlackers begann der Sonntag. Am Nachmittag traten nochmals sieben Chöre auf und erfreuten mit ihren Vorträgen. Die drei Tage waren eine Werbung für den Chorgesang. Singen und Musizieren macht froh, lautete die Botschaft – und hält fit, wie die Mediziner immer wieder betonen und empfehlen.

Weiterlesen

Adventskonzert in Mühlhausen

Mühlacker-Mühlhausen (pm). Am Sonntag, 3. Dezember, veranstalten der Posaunenchor Mühlhausen und das Vokalensemble Chorioso des Gesangvereins Mühlhausen ein gemeinsames Adventskonzert in der Albanikirche in Mühlhausen. Es erwartet die Gäste ein… »