Mehr gemacht als andere

Tilo Pürmayr erhält den Sonderpreis der Sportlerwahl für besondere Verdienste im Ehrenamt

Von Steffen-Michael Eigner und Thomas Eier Erstellt: 28. Februar 2015, 00:05 Uhr
Mehr gemacht als andere Anerkennung: Den Sonderpreis für besondere Verdienste im Ehrenamt überreichen Verlegerin Brigitte Wetzel (li.) und Verleger Hans-Ulrich Wetzel (re.) an Tilo und Edith Pürmayr aus Sternenfels.

„Du musst mehr machen als die anderen, dann bist du vorne“: Gemäß seinem Wahlspruch hat Tilo Pürmayr nicht nur die eigene sportliche Karriere nach vorne gebracht, sondern auch seinen Club, den Bogensportverein Sternenfels. Dafür belohnt ihn das Mühlacker Tagblatt mit dem Sonderpreis für herausragende Verdienste im Ehrenamt.

Mühlacker. Wie Verleger Hans-Ulrich Wetzel in seiner Laudatio betonte, hätte Tilo Pürmayr, der beim Ehrungsabend im Uhlandbau für sein langjähriges Engagement als Funktionär ausgezeichnet wurde, genauso gut selbst ein Kandidat der Sportlerwahl sein können. Der Bogensport-Senior aus Sternenfels war 2014 zum elften Mal Deutscher Meister in seiner Altersklasse, hat in seiner Laufbahn über 30 Goldmedaillen bei Landesmeisterschaften gewonnen, war über 50-mal Bezirks-, Kreis- oder Vereinsmeister und hat mehrere Landes- und deutsche Rekorde aufgestellt. Einige davon sind bis heute gültig.

Die große Lebensleistung Pürmayrs, der erst mit Mitte 30 zum Bogenschießen kam, seien jedoch, so Wetzel, nicht die zahllosen Titel bei Meisterschaften, sondern seine herausragenden Verdienste im Ehrenamt: „Denn er hat tatsächlich mehr gemacht als andere.“
Als sich 2003 der Bogensportverein Sternenfels gründete, übernahm Pürmayr das Amt des Vize-Vorsitzenden, später stand er als Vorsitzender in der Verantwortung. In seiner Amtszeit habe er den BSV Sternenfels zur Bogensport-Hochburg entwickelt, und er selbst sei längst nicht mehr der einzige Deutsche Meister des Vereins, verwies Wetzel darauf, dass einer der jüngeren Titelträger des BSV, Kevin Allenstein, bei der aktuellen Sportlerwahl in der Kategorie Jugendsportler nominiert worden war.

„2010 wurde Sternenfels zum Talentzentrum des württembergischen Schützenverbandes ernannt, auch das ist ein Verdienst Tilo Pürmayrs“, sagte Wetzel. Weiteres Indiz für den Stellenwert des BSV sei die Tatsache, dass 2014 mit dem „Eucrea Archery Champions-Day“ eine Veranstaltung mit 16 Weltklasseschützen aus elf Ländern in Sternenfels stattgefunden habe.

sportlerwahl-2015

  • Vorbildfunktion: Rainer Moser – mit Verleger Hans-Ulrich Wetzel – war selbst erfolgreicher Turner und gibt heute als Trainer sein Wissen weiter. Foto: Fotomoment

  • Julian Klemm vom Flugsportclub wurde unter den Nachwuchssportlern geehrt. Foto: Fotomoment

  • Timo Nothaft hat es mit Taekwondo auf den zweiten Platz der Nachwuchssportler geschafft. Foto: Fotomoment.

  • Erste Liga: Der Sieger der Nachwuchssportler, Turner Vinzenz Haug, will trotz Rückenproblemen für den KTV Straubenhardt punkten. Foto: Fotomoment

  • Daumen hoch: Die U 18-Junioren der Tischtennisabteilung des TSV Großglattbach, die mehrfach auf der Bezirksebene für Furore sorgten, setzen sich bei den Nachwuchsteams an die Spitze der Rangliste. Fotos: Fotomoment

  • Beifall: Beim Ehrungsabend der Sportlerwahl im Uhlandbau flanieren erfolgreiche Athleten jeder Altersklasse über den roten Teppich – und werden von den anderen Gästen gefeiert. Foto: Fotomoment

  • Anerkennung: Den Sonderpreis für besondere Verdienste im Ehrenamt überreichen Verlegerin Brigitte Wetzel (li.) und Verleger Hans-Ulrich Wetzel (re.) an Tilo und Edith Pürmayr aus Sternenfels. Foto: Fotomoment

  • Auch einige ausgeloste Leser wurden mit Preisen für die Teilnahme bei der Abstimmung geehrt. Foto: Fotomoment

  • Auch das Badminton-Team des BV Mühlacker wird als Mannschaft geehrt. Foto: Fotomoment

  • Die A-Junioren des Phönix Lomersheim sind unter den Geehrten der Jugendteams. Foto: Fotomoment

  • Ungleiches Duell: Hans-Ulrich Wetzel, gut zu erkennen am falschen Schuhwerk, gegen Karina Mantai. Foto: Fotomoment

  • Dankeschön an die Fechter Karina Mantai und Mareike Ziegler sowie von Manuel Koch und Roxana Wetter. Foto: Fotomoment

  • Starkes Team: Die Faustballerinnen des TSV Ötisheim, die sich den Siegerpokal bei den Mannschaften sichern, haben es bis in die 2. Bundesliga geschafft, was einen gehörigen Aufwand und weite Anfahrtswege mit sich bringt. Macht gar nichts, sagen die Spielerinnen, der Spaß wiegt den Stress jederzeit auf. Foto: Fotomoment

  • Die Begeisterung gilt auch den Sportlerkollegen der anderen Kategorien. Foto: Fotomoment

  • Ass auf zwei Rädern: Fahrradtrial-Weltmeisterin Nina Reichenbach (re.) gewinnt vor der Turnerin Maike Roll die Wahl der Sportlerinnen. Foto: Fotomoment

  • Dritter Streich: OB Frank Schneider (hinten) freut sich mit Sebastian Kienle (li.), den der Moderator des Abends, Steffen-Michael Eigner, befragt. Foto: Fotomoment

  • Sportler des Jahres: 3. Platz: Dominik Vincon, 2. Platz: Beyzade Yildirim, 1. Platz: Sebastian Kienle mit Brigitte Wetzel, Geschäftsführerin des Mühlacker Tagblatt, und Oberbürgermeister Frank Schneider. Foto: Fotomoment

Knapp ein halbes Jahr zuvor hatte Tilo Pürmayr den Vereinsvorsitz an Dr. Hans-Jürgen Pauling übergeben, dennoch, so der Verleger, „wäre das Weltklasse-Turnier in Sternenfels ohne die Vorleistungen des Preisträgers nicht denkbar gewesen“. Und auch nicht, wie Hans-Ulrich Wetzel ergänzte, bevor er beide zur Preisübergabe auf die Bühne bat, ohne die Unterstützung von Ehefrau Edith, die viele Jahre als Schriftführerin und Pressewartin des BSV Sternenfels an den Erfolgen und der Entwicklung des Vereins mitgewirkt habe.

Weiterlesen
Nicht nur Männer sind stark

Nicht nur Männer sind stark

Starke Muskeln braucht man, um die schweren Gewichte zu stemmen. Gewichtheben ist ein schweißtreibender Sport mit Muskelkatergarantie. Zumindest für Neulinge, wie MT-Reporterin Julia Klassen im Training bei den „Goldstadt Löwen“… »