Kreißsaal: Keine Geburtshilfe an Wochenenden

Personalengpass in Mühlacker

Erstellt: 21. März 2019, 00:00 Uhr

Mühlacker (pm). Der Kreißsaal im RKH Krankenhaus Mühlacker muss wegen eines Personalengpasses ab Ende März den Betrieb an Wochenenden unterbrechen. Darauf weist Regionaldirektor Dominik Nusser in einer Pressemitteilung hin. Wie lange diese Situation andauert, könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht prognostiziert werden.

„Wir bemühen uns, die Einschränkung baldmöglichst wieder aufheben zu können, jedoch bleibt dies durch den fehlenden Nachwuchs und den erheblichen Mangel an Hebammen-Fachpersonal nach wie vor schwierig“, so Nusser. Die zeitweise Schließung an Wochenenden sei notwendig geworden, da mehrere Hebammen zum einen wegen einer kurzfristig eingetretenen Erkrankung, zum anderen wegen Schwangerschaft ausgefallen seien.

„Es ist uns trotz großer Bemühung nicht gelungen, diesen Personalausfall kurzfristig zu kompensieren, weshalb wir schweren Herzens zu dem Schritt gezwungen sind“, erklärt der Regionaldirektor. Unter der Woche ist der Kreißsaal von Montag bis einschließlich Freitag regulär geöffnet und alle bis dahin angenommenen Entbindungen können betreut werden. Von Samstag bis Sonntag können jedoch keine Neuaufnahmen erfolgen.

Die Situation ist keineswegs unbekannt: Bereits im Sommer 2016 musste der Kreißsaal wegen Personalengpasses zeitweise schließen. Erst im April 2017 konnte der 24-Stunden-Routine-Betrieb wieder aufgenommen werden (wir berichteten).

Darüber hinaus steht der Kreißsaal am RKH Krankenhaus Mühlacker am kommenden Wochenende nicht zur Verfügung, weil von Freitagmorgen bis Sonntag, 22. bis 24. März, Baumaßnahmen anstehen.

Weiterlesen
Den Abschluss in der Tasche

Den Abschluss in der Tasche

„Ein Hoch auf uns“ – begleitet von diesem Liedtext zogen am Freitagabend die Absolventen der Mühlacker Mörike-Realschule in die festlich dekorierte Ötisheimer Erlentalhalle ein. Konrektorin Andrea Maisel (v.li.) mit der… »