Koreanerin hofft auf Einsicht der Gegner

Brisante Lage: Chong-Im Neukamm telefoniert an manchen Tagen mehrmals mit den Verwandten in ihrer asiatischen Heimat

Von Thomas Sadler Erstellt: 11. August 2017, 00:00 Uhr
Koreanerin hofft auf Einsicht der Gegner Familientreffen in der südkoreanischen Heimat 2016: Chong-Im Neukamm mit ihrem Ehemann Erhard (li.), zwei Geschwistern sowie einer Schwägerin. Foto: privat

Mit „Feuer und Wut“ droht US-Präsident Donald Trump Nordkoreas Diktator Kim Jong-un, nachdem dieser von Attacken gegen Amerika gesprochen hatte. Wie reagieren die Südkoreaner? Ihre Angst hält sich in

Weiterlesen
„Gesellschaft ins Rollen gebracht“

„Gesellschaft ins Rollen gebracht“

Mühlacker. „Ich habe mich so weit eingearbeitet“, zieht Aribert Friedrich, der am 1. Juni seinen Posten als Geschäftsführer der Stadtbau Mühlacker GmbH angetreten hat, eine erste Zwischenbilanz. Zunächst SIE MÖCHTEN… »