Keine Wildcard für die Ente

Erstellt: 5. April 2016, 00:00 Uhr
Keine Wildcard für die Ente Keine Wildcard für die Ente

Es wird allerhöchste Zeit, dass ich mich mal wieder zu Wort melde. Warum? Ganz einfach: Ich bin schon wieder vergessen worden. Keine Wildcard für das Herbst-Winter-Slam-Finale – also keine Ente auf der Bühne. Schade! Dabei hätte ich so viel Lustiges zu erzählen. Aber klar, ich verstehe schon, dass die Enzgärten-Slam-Organisatoren in gewisser Weise mit einer Enzle-Nominierung in die Bredouille gekommen wären. Schließlich sind Kostüme auf der Bühne verboten – ebenso wie jedes andere Hilfsmittel außer dem Textblatt. Und ja, auch die Treppe, die in der Buchhandlung als Bühne dient, wäre wohl angesichts meiner Körpermaße nicht ganz wie für mich gemacht. Insofern auf den zweiten Blick : vollstes Verständnis.

 

Außerdem habe ich ja diese Kolumne, um aus meinem Maskottchen-Leben zu berichten. Und das verläuft im Moment eher unspektakulär. Ich warte immer noch auf die Buchungen und Signale, wann man meine Wenigkeit dieses Jahr gerne in den Enzgärten sehen möchte. Aber vermutlich werde ich an einem schönen Wochenende demnächst einfach auf eigene Faust losziehen. Immerhin habe ich mir sagen lassen, dass auf dem Gelände jede Menge los sein soll.

 

Und damit schlage ich erneut die Brücke zum Poetry Slam. Der findet ab Mai nämlich wieder auf der Mühlacker Tagblatt Leseinsel statt – hoffentlich mit so vielen Zuschauern wie während der Gartenschau. Wenn ich mir die Resonanz in der Buchhandlung anschaue, mache ich mir darüber keine Sorgen.

 

Euch wünsche ich heute Abend viel Spaß. Einlass mit Musik ist übrigens ab 18.30 Uhr. Los geht’s dann um 19.30 Uhr.

Euer

Weiterlesen
Prüfung bietet weitere Chancen

Prüfung bietet weitere Chancen

Mühlacker. Geradezu vertraulich von „lieben Mädels“ sprach Natascha Blattner, die Obermeisterin der Friseurinnung Vaihingen/Mühlacker, als sie die förmliche Freisprechung von sechs Junggesellinnen im Friseurhandwerk vornahm. Alle hatten die Abschlussprüfung bestanden… »