Brand an der Bahnhofstraße richtet erheblichen Schaden an

Kinderabteilung des Kaufhaus Sämann bleibt bis auf Weiteres gesperrt

Erstellt: 1. Juli 2019, 07:50 Uhr
Brand an der Bahnhofstraße richtet erheblichen Schaden an 52 Feuerwehr- und mehrere Rettungskräfte waren am Montagmorgen in der Bahnhofstraße im Einsatz.

Mühlacker (mar/joy). Ein komplizierter Fugen-Brand zwischen dem Gebäude der Volkshochschule und dem Kaufhaus Sämann in der Fußgängerzone hat am heutigen Montagmorgen für Aufruhr gesorgt.

Um 6.09 Uhr ging die Alarmierung bei der Leitstelle ein. Ursache für das Feuer sollen, laut der Feuerwehr, Handwerksarbeiten auf dem Dach des VHS-Gebäudes gewesen sein. Da die Feuerwehr Mühlacker keine Löschlanzen besitzt, musste die Feuerwehr Pforzheim alarmiert werden und anrücken. Insgesamt waren zwölf Fahrzeuge und 52 Feuerwehr-Kräfte im Einsatz. „Durch die Hitze und den Einsatz von Atemschutzmasken war es nötig, dass so viele von uns vor Ort waren, um die Anstrengung im Rahmen zu halten“, erklärt Feuerwehrkommandant Philipp Baumann.

Um den Brand zu löschen, mussten Teile des Dachs und der Dehnfuge aufgebrochen werden. Der Einsatz dauerte etwa sechs Stunden. Bei dem Großeinsatz kam laut der Feuerwehr keine Person zu Schaden. Durch die Löscharbeiten lief in das Untergeschoss des Kaufhaus Sämann Wasser. Obwohl die Kinder-Abteilung bis auf Weiteres gesperrt ist, konnte heute Morgen wie üblich eröffnet werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

 

Weiterlesen
Mit allen Wassern gewaschen

Mit allen Wassern gewaschen

Zwei Bands, zwei Wetterlagen: Zwischen Regen und Sonnenschein, zwischen groovenden Rhythmen und satten Sounds war am Samstagabend so ziemlich alles geboten beim Open Air auf der Burgruine Löffelstelz. Mit SIE… »