Feuerwehrchef: Gerüchte kursieren

Amtsleiter erklärt das Bewerbungsverfahren – Vorstellungsgespräche stehen an

Von Thomas Eier und Lukas Huber Erstellt: 14. Februar 2020, 00:00 Uhr
Feuerwehrchef: Gerüchte kursieren Als Einsatzleiter in allen Lagen bewährt: Vize-Kommandant Matthias Donath. Foto: Archiv

Mühlacker. Bei der Suche nach einem Nachfolger für den Mühlacker Feuerwehrkommandanten Philipp Baumann wird gerüchteweise auch der bisherige (ehrenamtliche) Stellvertreter Matthias Donath als möglicher Kandidat gehandelt. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht – weder Donath selbst noch Ulrich Saur, Leiter des zuständigen Bürger- und Ordnungsamts der Stadt, wollen sich bislang zu den Spekulationen äußern.

Fest steht: Als Vize und Einsatzleiter hat sich Donath, der zuletzt über mangelnde Wertschätzung und Unterstützung seitens der Stadt geklagt hatte und deshalb sein Amt schon niederlegen wollte, in der Vergangenheit in den verschiedensten Situationen bewährt, und an seinem hohen Ansehen bei den Kameraden gibt es keinen Zweifel. Allerdings ist Donath in der Maschinenbaubranche tätig, während es gleichzeitig in der Feuerwehr den Wunsch nach mehr Kontinuität an der Spitze gibt. Wie berichtet, wechselt Philipp Baumann, der in seinem Amt auch als Sachgebietsleiter Feuerwehr, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz gefordert war, nach zweieinhalb Jahren als Kommandant aus privaten Gründen nach Nordrhein-Westfalen, während zuvor der Abschied von Ralph Keipp von Turbulenzen begleitet war.

Wer der neue Chef der Mühlacker Wehr wird, ist laut Amtsleiter Ulrich Saur noch völlig offen. Die Bewerbungsfrist für die Stelle sei am vergangenen Wochenende abgelaufen, und wie viele Anwärter es auf den Posten gebe, könne er nicht sagen.

„Es wird Vorstellungsgespräche geben, in die auch der Feuerwehrausschuss mit einbezogen wird“, erklärt der Amtsleiter das weitere Verfahren. Der Ausschuss gebe dann eine Empfehlung an den Gemeinderat ab, der letztlich die Entscheidung treffe, wer neuer Kommandant werde.

Weiterlesen

Sender: FDP will Kauf zu den Akten legen

Mühlacker (pm). Die FDP-Fraktion im Mühlacker Gemeinderat plädiert für einen Schlusspunkt in Sachen Sender. Sie beantragt, dass die Stadt sämtliche Maßnahmen zum Erwerb umgehend einstellen solle. „Wir verstehen die Emotionen,… »