Vorfall in Gaststätte gibt weiter Rätsel auf

Motorradclub in Enzberg: Polizei hält sich mit Angaben zurück

Von Thomas Sadler Erstellt: 21. Januar 2020, 00:00 Uhr

Mühlacker-Enzberg. Was hat am Freitagabend 22 Mitglieder eines Pforzheimer Motorradclubs in eine Gaststätte in Enzberg geführt? Warum kam es zu einem Streit, bei denen der Wirt und ein Bekannter von ihm leichte Verletzungen erlitten, und der ein großes Polizeiaufgebot von mehr als 30 Beamten einschließlich Polizisten der Polizeihundeführerstaffel auf den Plan rief? Fragen wie diese stellen sich seit dem Wochenende auch zahlreiche Enzberger, von denen etlichen der abendliche Einsatz mit fast 20 Streifenfahrzeugen unweit des Ortszentrums aufgefallen war.

Die Ermittlungen sind noch am Laufen. Ob die Schutzpolizei vom Revier Mühlacker weiterermittelt oder das Kriminalkommissariat Pforzheim, werde noch geklärt, sagte Andreas Stäble, Leiter der Pressestelle des Präsidiums Pforzheim, am Montag. Zur Frage nach den bisherigen Ergebnissen wollte Stäble sich nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft nicht äußern. Den Namen des Motorradclubs, dessen Mitglieder erstaunlicherweise nicht mit Motorrädern, sondern mit Autos angereist waren, nannte er nicht. Bei der Durchsuchung der Gruppe, die sich laut Polizei „kooperativ“ verhielt, wurden weder Waffen noch gefährliche Gegenstände gefunden. Auch Drogen seien nicht entdeckt worden, so Andreas Stäble. Die Angehörigen des Clubs erhielten Platzverweise; Festnahmen gab es wie berichtet keine.

Im Dunkeln liegt indes, weshalb die Gruppe überhaupt in einer solchen personellen Stärke die Gaststätte aufgesucht hatte – für die von einer Zeugin alarmierte Polizei war es jedenfalls Grund genug, ihrerseits in großer Zahl anzurücken, um Ausschreitungen zu verhindern. Vielleicht, deutet der Polizeisprecher an, habe es sich um eine „Machtdemonstration“ gehandelt, schließlich trugen die Mitglieder des Clubs ihre Kutten. Während des Vorfalls, zu dem sich die Beteiligten offenbar nur sparsam äußern, befanden sich laut Andreas Stäble nur wenige Anwesende außer der Biker-Mannschaft in der Gaststätte, die bislang nicht im Fokus der Polizei gestanden habe.

Thomas Sadler

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Sadler@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Enzberg soll enger zusammenrücken

Enzberg soll enger zusammenrücken

Unter Federführung der ARGE, der Arbeitsgemeinschaft der örtlichen Vereine, soll in Enzberg ein Prozess für ein besseres gegenseitiges Verständnis und Miteinander angestoßen werden. Zum Auftakt der Initiative findet am SIE… »