Einbahnstraßen-Variante wird geprüft

Überfälliger Endausbau der Enzberger Höhenstraße bereitet Probleme – Bürgerinitiative meldet sich mit einem neuen Vorschlag

Von Thomas Sadler Erstellt: 12. Dezember 2019, 00:00 Uhr
Einbahnstraßen-Variante wird geprüft Der Endausbau der Enzberger Höhenstraße (rechts, auf die Ötisheimer Steige einmündend) ist eine Herausforderung für die Planer. Foto: Fotomoment

Der vorgesehene und überfällige Endausbau der Höhenstraße in Enzberg ist schwierig und außerdem teuer. Die Zeche zahlen am Ende nicht zuletzt die Anlieger. Jetzt steht eine neue Idee im

Thomas Sadler

Redakteur E-Mail: redaktion@muehlacker-tagblatt.de Telefon: (07041) 805-27

Thomas.Sadler@muehlacker-tagblatt.de

Weiterlesen
Hoffnung in der Höhenstraße wächst

Hoffnung in der Höhenstraße wächst

Eine Reaktion aus Stuttgart auf eine Anfrage des FDP-Landtagsabgeordneten Professor Dr. Erik Schweickert mache den Anliegern Mut, was eine „sparsame Ausbauvariante“ für die Höhenstraße in Enzberg betrifft. Das teilte SIE… »