19-jähriger Beifahrer tödlich verletzt

VW Golf kommt bei Enzberg von Straße ab und prallt gegen einen Metallmast

Erstellt: 21. Juli 2014, 00:00 Uhr
19-jähriger Beifahrer tödlich verletzt Für den Beifahrer im VW Golf kommt jede Hilfe zu spät. Der 22 Jahre alte Fahrer des Unfallwagens erleidet Kopfverletzungen und wird stationär im Krankenhaus aufgenommen. Foto: Fotomoment

Mühlacker-Enzberg (pol/ts). Ein Toter und ein Schwerverletzter sowie 11000 Euro Sachschaden sind die schreckliche Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich in der Nacht auf Samstag kurz nach Mitternacht auf der Bundesstraße 10 zwischen Enzberg und Mühlacker ereignet hat.

Ein 22-jähriger Mann war mit seinem getunten VW Golf in Richtung Mühlacker unterwegs. Ausgangs einer Rechtskurve, so die Polizei, habe er die Kontrolle über sein Auto verloren und sei in Höhe des Enzberger Umspannwerkes nach links von der Straße abgekommen. Dort prallte der VW mit der Beifahrerseite mit voller Wucht gegen einen Metallmast und rammte die Böschung. Der 19-jährige Beifahrer war auf der Stelle tot, der Fahrer erlitt unter anderem Kopfverletzungen. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht. Beide jungen Männer stammen aus dem östlichen Enzkreis. „Der Beifahrer war mutmaßlich nicht angegurtet. Nach ersten Erkenntnissen war der 22-Jährige deutlich zu schnell unterwegs“, so die Polizei.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur genauen Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Das Unfallfahrzeug wurde sichergestellt. Am Unfallort hatten sich zahlreiche Menschen eingefunden. Die Bundesstraße 10 musste bis 3 Uhr voll gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Mühlacker und Enzberg mit 34 Mann und acht Fahrzeugen sowie zwei Notärzte und drei Rettungswagen des DRK. Der Führerschein des Fahrers wurde beschlagnahmt. Wie der DRK-Kreisverband Pforzheim mitteilt, war neben den medizinischen Rettungskräften auch der Notfallnachsorgedienst im Einsatz, der sich in der Enzberger Turn- und Festhalle nach dem Unglück mehrere Stunden lang um die „große Familie des Verstorbenen“ gekümmert habe. Wegen eines internistischen Notfalls sei der Rettungsdienst auch in der Halle noch einmal angefordert worden, so das Rote Kreuz in einer Pressemitteilung

Weiterlesen
Der Mythos einer (Mühlacker) Ikone

Der Mythos einer (Mühlacker) Ikone

Harald Glööckler und Udo Spreitzenbarth – der gemeinsame Auftritt des Stardesigners und des Starfotografen hat im Mühlacker Modehaus Sämann, wo Hunderte Fans nach Büchern, Autogrammen und Handyfotos verlangen, kurzzeitig den… »