„Elektromobilität ist bei uns Chefsache“

Mühlacker Mobilitätstag: Wie fahren wir in die Zukunft? Heute: Thomas Knapp von der Unomondo Knapp GmbH

Erstellt: 26. April 2018, 00:00 Uhr
„Elektromobilität ist bei uns Chefsache“ Die E-Auto-Fahrer Thomas Knapp (re.) und sein Geschäftspartner Walter Franz. Foto: privat

Mühlacker (ram). „Elektromobilität nimmt bei uns einen sehr hohen Stellenwert ein“, erklärt Thomas Knapp, Chef der Unomondo Knapp GmbH. Vor sieben Jahren habe seine Firma das erste Elektroauto geleast und inzwischen fast den gesamten Fuhrpark umgestellt.

Die Knapp GmbH baut seit fast 20 Jahren Photovoltaikanlagen. Entsprechend werden die Autos mit eigenem Solarstrom geladen. Mit dieser Verbindung von E-Mobilität und Solarstrom trage man einem wichtigen Zukunftsthema Rechnung, das auch durch den Verkauf und die Installation von Ladestationen umgesetzt werde. Knapp geht davon aus, dass in den nächsten Jahren mit einem deutlichen Anstieg der Zulassungszahlen von E-Fahrzeugen zu rechnen ist. Derzeit reifen firmenintern Pläne, um noch mehr Menschen für die E-Mobilität zu begeistern.

Beim Mobilitätstag präsentiert die Unomondo Knapp GmbH ein Firmenfahrzeug und steht mit dem Team der erprobten E-Autofahrer um Chef Thomas Knapp Rede und Antwort. „Wir können Fragen rund um die Elektromobilität fundiert und neutral beantworten, sei es zum Autokauf, zur Anschaffung der Ladestation oder zur Solaranlage als Bindeglied“, betont er weiter.

Weitere Informationen zum Mobilitätstag am 6. Mai finden Sie auf Facebook.

Weiterlesen
Naturschutzgebiet: CDU fragt nach

Naturschutzgebiet: CDU fragt nach

Mühlacker-Lienzingen (pm). Ein Vertreter des Regierungspräsidiums Karlsruhe soll im zuständigen Gemeinderatsausschuss von Mühlacker über das Naturschutzgebiet „Ziegelhäule“ berichten, beantragt die CDU-Fraktion im Gemeinderat. Dabei gehe es ihr um SIE MÖCHTEN… »