Bücherschrank muss ausgetauscht werden

Zum Vandalismus kommen Beschädigungen durch den Sturm

Von Lukas Huber Erstellt: 13. März 2019, 00:01 Uhr
Bücherschrank muss ausgetauscht werden Ende 2016 hat die ausrangierte Kühltruhe den alten Bücherschrank aus Holz ersetzt. Nun ist sie so stark beschädigt, dass sie demnächst gegen ein neues Regalsystem ausgetauscht werden soll.Foto: Huber

Mühlacker. „Da war es wohl wieder einmal jemandem langweilig“, ärgert sich am Dienstagmorgen eine Passantin am Konrad-Adenauer-Platz mit Blick auf die am Boden liegende, scheinbar mutwillig herausgerissene Tür des öffentlichen Bücherschranks. Es könne nicht sein, dass dieser zum wiederholten Mal zur Zielscheibe von sinnloser Zerstörungswut werde …

Wie allerdings Citymanager Rolf Watzal, der den Schrank gemeinsam mit der Leiterin der Stadtbücherei, Claudia Heiler, betreut, auf Nachfrage klarstellt, liegt die Frau mit ihrer Vermutung – zumindest dieses Mal – falsch. Verantwortlich sei keine mutwillige Sachbeschädigung, sondern die Naturgewalt: „Meines Wissens nach wurde der Schrank nicht durch Vandalismus, sondern durch den Sturm zerstört.“

Andererseits hätten die diversen Anschläge der Vergangenheit ihren Teil dazu beigetragen, sagt der Citymanager, dass der Schrank nun nicht mehr zu reparieren sei. „Vor rund einem halben Jahr haben Vandalen schon einmal die Türen rausgetreten, und wir konnten nur noch eine notdürftig reparieren.“ Diese habe vermutlich während des Sturms offengestanden und deshalb eine Angriffsfläche geboten.

Nun sind die Bücher vollends der Witterung ausgesetzt, „Wir arbeiten derzeit an einer neuen Lösung“, sagt Rolf Watzal. Geplant sei ein Regalsystem, das fest im Boden verankert werden soll. „Wir sind gerade dabei, uns in der Sache mit der Stadtverwaltung abzustimmen.“ Vermutlich in ein paar Wochen könnte der alte Schrank gegen den neuen ausgetauscht werden, meint der Citymanager.

Die Passantin, die sich spontan über die zerstörte Tür geärgert hat, dürfte sich freuen, dass der Bücherschrank in absehbarer Zeit ersetzt wird. „Ich nehme immer wieder Bücher mit oder stelle welche hinein“, sagt sie und verweist auf die allgemeine Beliebtheit des Angebots, sehe sie doch auch viele andere Mitbürger, die darin stöberten. Erst kürzlich habe sie einige Bücher mitgebracht, und diese seien schon nach wenigen Tagen vergriffen gewesen.

Weiterlesen

Betrunkener 27-Jähriger gefährdet Gegenverkehr

Mühlacker-Enzberg (pol). Indem er auf der B10 zwischen Pforzheim und Mühlacker mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten war, hat ein 27-jähriger Peugeot-Fahrer am Dienstagabend mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet SIE MÖCHTEN DEN KOMPLETTEN… »