Bescherung für die Stadt

Mannheimerin spendet Mühlacker 1200 Christbaumständer

Von Sarah Kusche Erstellt: 23. Dezember 2015, 00:00 Uhr
Bescherung für die Stadt Heidi Schwarz hat eine außergewöhnliche Sammelleidenschaft. Christbaumständer haben es ihr angetan. Foto: Schwarz

Heidi Schwarz aus Mannheim hat ein besonderes Hobby: Die 74-Jährige sammelt Christbaumständer. Rund 1200 Exemplare hat sie zusammengetragen. Bis auf einige persönliche „Lieblinge“ hat sie ihre komplette Sammlung kürzlich der Stadt Mühlacker gespendet.

Mühlacker/Mannheim. Der Auslöser für die außergewöhnliche Sammelleidenschaft war eine Freundin. Sie sei öfter auf Flohmärkten unterwegs gewesen und habe eines Tages damit angefangen, ein oder zwei Christbaumständer zur Dekoration in ihrer Wohnung aufzustellen. Bei ihr blieb es bei ein paar wenigen Ständern, bei Heidi Schwarz hingegen entwickelte sich die kleine Dekoidee zu einem großen Hobby. Die heute 74 Jährige fing an, regelmäßig Flohmärkte zu besuchen und systematisch nach Christbaumständern Ausschau zu halten. Für ihre außergewöhnliche Leidenschaft fuhr sie sogar mehrere Hundert Kilometer. Ihre Sammlung wurde mit den Jahren immer größer. Auch auf Internetverkaufsseiten wie eBay wurde Heidi Schwarz fündig. Die ersteigerten und gekauften Christbaumständer brachte Schwarz bei sich zu Hause im Hobbykeller oder in den inzwischen leerstehenden Kinderzimmern ihres Hauses unter. Ihre Lieblingsstücke bekamen in sämtlichen anderen Räumen einen Ehrenplatz. Die Mannheimerin hatte mit Blick auf ihre Sammlung mit mehreren Städten in Kontakt gestanden. Am Ende fiel die Wahl leicht: „Mit Mühlacker waren mein Mann und ich uns schnell einig“, sagt Heidi Schwarz. Im Gegenzug für die großzügige Spende wird ein Großteil der Christbaumständer voraussichtlich ab Dezember 2016 im alten Rathaus in Lienzingen ausgestellt, das künftig als Museum genutzt werden soll. Wo die Christbaumständer bis dahin gelagert werden, ist derzeit noch nicht klar. Schon in der Vergangenheit waren Teile der Christbaumständersammlung auf Tour, etwa als Leihgabe im Erzgebirge. Die Mannheimerin schätzt den Wert ihrer Sammlung auf über 100000 Euro. Auf die Frage, warum sie die kostbaren Wertstücke jetzt einfach verschenke, antwortet sie: „Ich möchte den Menschen einfach eine Freude machen, das ist mir Lohn genug.“

Weiterlesen

Begegnungscafé für Trauernde

Mühlacker (pm). Einen lieben Menschen zu verlieren, gehört zu den tiefgreifendsten Erfahrungen des Lebens. Das Begegnungscafé für Trauernde möchte die Möglichkeit des Austausches in geschützter und wohltuender Umgebung bieten. Geschulte… »