Auf Ofen-Reinigung folgt Großeinsatz in Mühlacker

Von Ramona Deeg Erstellt: 5. April 2018, 18:04 Uhr
Auf Ofen-Reinigung folgt Großeinsatz in Mühlacker Die Feuerwehr Mühlacker und das Deutsche Rote Kreuz sind wegen Kohlenmonoxid-Verdachts mit zahlreichen Kräften in der Eckenweiherstraße im Einsatz. Fotos: Deeg

Feuerwehr und Rettungsdienst sind am Donnerstagnachmittag zu einem vermeintlichen Kohlenmonoxideinsatz in die Eckenweiherstraße gerufen worden.

Mühlacker. Gegen 14.30 Uhr wurde es laut: Gleich mehrere Besatzungen von Feuerwehr- und Rettungsdienst-Einsatzfahrzeugen eilten mit Martinshorn und Blaulicht in die Eckenweiherstraße in Mühlacker. Das Stichwort „Kohlenmonoxid“, mit dem der Alarm überschrieben war, hat in diesem Jahr schon zu mehreren Einsätzen geführt. Unter anderem musste das Otto-Erlenmaier-Haus in Enzberg Mitte Januar zweimal wegen Gasaustritts geräumt werden (wir berichteten).

Den Einsatz am Donnerstag hatte eine Bewohnerin des Hauses ausgelöst. Sie habe mitgeteilt, dass sie ihren Ofen gereinigt und wohl nicht wieder richtig angeschlossen habe, und dass ihr schlecht sei, hieß es auf Nachfrage in der Integrierten Leitstelle in Pforzheim. Während sich der Rettungsdienst um die Frau kümmerte, durchsuchte die Feuerwehr unter Atemschutz das Haus vom Keller bis unter das Dach. Das Messgerät, das bei Gasaustritten anschlägt, zeigte allerdings keine erhöhten Werte. Bei Kohlenmonoxid handelt es sich um gefährliches Atemgift, weil es leicht über die Lunge aufgenommen wird. Da das Gas farb- und geruchslos ist und die Atemwege nicht reizt, wird es in der Regel kaum wahrgenommen. „Außerdem haben wir noch nach einer zweiten Frau gesucht, die ebenfalls unter dieser Adresse gemeldet ist“, beschrieb Feuerwehr-Einsatzleiter Volker Linck einen zweiten Auftrag. Allerdings blieb die Suche erfolglos.

Ein hinzugerufener Schornsteinfeger kümmerte sich um den Ofen. Die Hausbewohnerin wollte nach einer ersten Untersuchung zurück in ihr Haus und nicht ins Krankenhaus, was ihr aus ärztlicher Sicht zugestanden wurde.
Neben der Feuerwehr und der Polizei war das Deutsche Rote Kreuz mit den „Helfern vor Ort“, einem Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Aufgrund der ursprünglichen Kohlenmonoxid-Alarmierung waren noch mehr Einsatzkräfte auf der Anfahrt, die jedoch an der Eckenweiherstraße nicht mehr eingreifen mussten.

Ein Video auf unserem Youtube-Kanal folgt.

Weiterlesen
Wandertag wirbt für Bewegung gegen Diabetes

Wandertag wirbt für Bewegung gegen Diabetes

Mühlacker. „Bewegung ist die beste Medizin“ lautete das Motto des siebten Diabetestages in Mühlacker, der im Jugendhaus ProZwo stattfand. Bisheriger Veranstaltungsort war der Mühlehof, wo den Besuchern stets Vorträge geboten… »